Wohnungen über neuem Kindergarten in Nordhorn?
Foto: SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus (über dts Nachrichtenagentur)

Wohnungen über neuem Kindergarten in Nordhorn?

4. Dezember 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

SPD äußert Idee: Kosten für Grundstück sparen

Nordhorn. Den für 2019 vorgesehenen Neubau einer Kindertagesstätte am „Weg nach Schleuse I“ will die SPD Nordhorn mit Wohnungsbau verbinden. „Es fehlen dringend Mietwohnungen zu akzeptablen Mieten“, so Ratsmitglied Wiebke Buchholz-Will. Klassischer sozialer Wohnungsbau sei wegen der hohen Baustandards und der gestiegenen Baupreise schwierig zu realisieren, auch wenn Fördergelder zur Verfügung stehen.

Das für den Kita-Bau vorgesehene Grundstück ist im Eigentum der Stadt. Dieser Kostenfaktor falle nicht noch mal an, so dass die Stadt durch die Einbringung des Grundstücks in ein Wohnungsbauprojekt sozialen Wohnungsbau verwirklichen könne. Weil es ein Eckgrundstück ist, stelle sich die SPD eine Bebauung mit bis zu 3 Geschossen vor, so der Fraktionsvorsitzende Harald Krebs. Die Kindertagesstätte soll das Erdgeschoss belegen, oben drüber sollen Wohnungen entstehen. So können 30 kleine Wohnungen entstehen. Die Kombination Kindertagesstätte und Wohnungen vertrage sich, wie es das Beispiel der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt am Hohenkörbener Weg zeige.