Wietmarschen: Radfahrer will auf Autobahn nach Rheine fahren
Symbolbild (Quelle: pixabay.com)

Wietmarschen: Radfahrer will auf Autobahn nach Rheine fahren

6. Mai 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Polizei stoppte 30-Jährigen auf dem Seitenstreifen

Wietmarschen. Ein 30-jähriger Radfahrer wurde gestern Abend leicht verletzt, als er mit seinem Fahrrad auf der A 31 unterwegs war und stürzte. Der Mann fuhr bei Wietmarschen auf dem Seitenstreifen, als er von der Autobahnpolizei angehalten wurde. Als der 30-Jährige sein Fahrrad abbremste, verlor er die Kontrolle und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Der Mann wollte offenbar nach Rheine fahren. Weil er sich in der Gegend aber nicht auskannte, wollte er den direkten Weg über die Autobahn nehmen. Der Gefahr, in der er sich befand, schien er sich nicht bewusst zu sein. Da Fahrräder auf der Autobahn aber nichts zu suchen haben, musste der 30-Jährige seine Fahrt als Beifahrer im Streifenwagen fortsetzen.