Westoverledingen bei Blumenschau 2019 in Papenburg dabei
Freuen sich schon jetzt auf den Westoverledinger Themengarten bei der Blumenschau 2019 in Papenburg (von rechts): Bürgermeister Theo Douwes, Wirtschaftsförderer Manfred Bleeker und Blumenschau-Projektleiter Heiko Abbas. (Quelle: Stadt Papenburg)

Westoverledingen bei Blumenschau 2019 in Papenburg dabei

4. September 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Niederländische Nachbarkommune bekommt eigenen Bereich bei der Schau

Papenburg. „Wir sind von dem Konzept in unserer Nachbarstadt überzeugt und beteiligen uns gerne an der Blumenschau 2019“, fasste Theo Douwes die Entscheidung der Gemeinde Westoverledingen zusammen. Die Kommune wird im kommenden Jahr mit einem eigenen Themengarten im Papenburger Stadtpark Präsenz zeigen. „Zwischen Papenburg und Westoverledingen gibt es viele enge Beziehungen. Darum hat es uns sehr gefreut, dass die Stadt mit dem Angebot auf uns zugekommen ist“, so Douwes weiter. Vom 17. Juli bis zum 4. August werde man die Gemeinde mit einem interessanten Konzept auf rund 100 Quadratmetern im Stadtpark präsentieren. „Wie der Garten genau aussieht, können wir zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht verraten, nur so viel: Westoverledingen wird sich von seiner besten Seite zeigen.“

Davon ist auch Douwes´ Amtskollege Jan Peter Bechtluft in Papenburg überzeugt. „Das sich Westoverledingen mit einem Themengarten beteiligt, ist eine wirklich tolle Nachricht. Ich bin überzeugt, dass schon jetzt viele Menschen aus der Region neugierig auf den Beitrag sind.“ Neben der Gemeinde Rhede und der Samtgemeinde Dörpen ist Westoverledingen die dritte Nachbarkommune Papenburgs, die sich auf der Blumenschau 2019 engagieren wird. „Unser Ziel ist es, die Blumenschau zu einer großen Plattform für die gesamte Region zu machen. Und dazu zählen natürlich unsere Nachbarn“, betont Bechtluft. Denn nicht nur mit der Installation eines Themengartens kann sich die Gemeinde Westoverledingen bei der Blumenschau einbringen. „Wir werden auch weitere Kooperationen anstreben, zum Beispiel bei Veranstaltungen wie Konzerten oder im Bildungsbereich“, fügte Heiko Abbas, Leiter des Projekts Blumenschau 2019 hinzu.

Diese Möglichkeiten haben schließlich auch die Gemeinde Westoverledingen überzeugt. „So eine Gelegenheit kommt auch nicht alle Tage. Westoverledingen steht für Lebensqualität im Grünen – da gibt es viele Ansatzpunkte für einen interessanten Themengarten“, so Bürgermeister Theo Douwes. Am Ende komme die Veranstaltung allen Kommunen in der Region und vor allem den Bürgern zugute. „Ein wichtiger Punkt ist, dass die Blumenschau keinen Eintritt kostet. So kann wirklich jeder einen Besuch dort einrichten.“ Dies wolle man auch nutzen, um die Blumenschau-Gäste auf die eigenen Angebote hinzuweisen. „Wir haben viel zu bieten und wollen gerne den ein oder anderen Blumenschau-Besucher zu einem Abstecher nach Westoverledingen überzeugen. Dafür haben wir mit der Blumenschau eine hervorragende Werbefläche.“