Vermutlich mehrere Tausend Bienen nach Beschädigung von Bienenkästen in Lähden verendet
Bienen (Symbolbild, Quelle: pixabay.com)

Vermutlich mehrere Tausend Bienen nach Beschädigung von Bienenkästen in Lähden verendet

13. November 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Unbekannte Täter öffneten Kästen und rissen Waben heraus

Lähden. In den vergangenen Wochen haben bislang unbekannte Täter in zwei Fällen Bienenkästen am Kirchweg in Herßum beschädigt. Bereits am 25. Oktober war es zum ersten Vorfall dieser Art gekommen. Die Täter hatten einen Kasten geöffnet und eine Wabe gestohlen. Am Sonntagmorgen stellten die Eigentümer dann eine vergleichbare Tat mit jedoch deutlich schlimmeren Folgen für die Bienen. Die Täter hatten den Deckel eines großen Bienenkastens sowie sechs weitere von kleineren Kästen entfernt. Auch hier wurde wieder eine der Waben herausgerissen. Die etwa 4000 bis 8000 Bienen aus dem großen Kasten, waren in der Folge wegen der schlechten Witterungsbedingungen komplett ausgeflogen. Ohne den Schutz des Kastens können sie jedoch nicht überleben. In den übrigen sechs Kästen befanden sich Bienenköniginnen. Ob sie überlebt haben, ist bislang unklar. Die Bienenvölker stehen streng unter Naturschutz. Die Täter müssen für ihr Vorgehen mit empfindlichen Strafen rechnen. Weil die Bienenkästen unweit eines häufig von Spaziergängern genutzten Weges am Waldrand stehen, hofft die Polizei auf Zeugen. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer (05931) 9490 mit der Dienststelle in Meppen in Verbindung zu setzen.