Straßenerneuerung und Baugebietserschließung in Laar
Die Straße Boschland in Laar wird erneuert. (Quelle: Samtgemeinde Emlichheim)

Straßenerneuerung und Baugebietserschließung in Laar

29. Juni 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Straße Boschland wird erneuert – Straße „Hoher Esch“ im neuen Baugebiet „östlich Südesch“ freigegeben

Laar. In dem Abschnitt zwischen der Einmündung der Hauptstraße bis zur Kreuzung Lübbers Goarn wird die Gemeindestraße Boschland erneuert. Die alten Pflastersteine hat der Bauhof der Gemeinde Laar zwischenzeitlich aus der Straßentrasse aufgenommen. Sie wurden gebrochen und werden als Schotterunterbau wieder eingebaut. Sobald der Bauhof die neue Bordanlage, den Unterbau und das Planum in der Straßentrasse hergestellt hat, verlegt eine Fachfirma die neuen Pflastersteine im maschinellen Verfahren. Im Anschluss daran wird der Bauhof die Pflasterung einsanden und abrütteln sowie die Zufahrten anpflastern. Die Gemeinde bittet die Anlieger um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauphase. Notwendig wurde die Deckenerneuerung unter anderem aufgrund von Problemen mit der Oberflächenentwässerung in diesem Bereich, die Kanalbauarbeiten bis zum Boschland notwendig machten. Diese wurden vorab nach einer entsprechenden Ausschreibung der Samtgemeindeverwaltung durch eine Fachfirma durchgeführt. Bürgermeister Gerhard Trüün und Gemeindedirektor Ansgar Duling betonen, dass durch den Einsatz des gemeindlichen Bauhofes – wie vor einigen Jahren bereits an der Gemeindestraße Lübbers Goarn praktiziert – eine wirtschaftliche und kostengünstige Lösung gefunden werden konnte.

Zudem sind die im April begonnenen Tiefbauarbeiten in dem neuen Baugebiet „östlich Südesch“ in Laar nun abgeschlossen. Seit Montag, dem 26. Juni 2017 ist die neue Erschließungsstraße „Hoher Esch“ in dem 26 Baugrundstücke umfassenden Baugebiet der Gemeinde freigegeben. In den kommenden Tagen werden die Grenzsteine für die Bauplätze gesetzt. Somit kann in dem Baugebiet mit dem Bau der ersten Häuser begonnen werden. Die Vermarktung ist nach Aussagen von Bürgermeister Gerhard Trüün sehr gut angelaufen. 11 Bauplätze hat die Gemeinde bereits verkauft bzw. reserviert. Je nach Lage kosten die Baugrundstücke wischen 49,50 und 55,00 Euro pro Quadratmeter. Interessierte können sich gerne an Bürgermeister Gerhard Trüün, Tel. (+49) 162 6646716 oder per Email: gerhard.trueuen@ewetel.net wenden.

Im April aufgenommen wurden auch die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt der Gewerbestraße in dem Kleingewerbegebiet in Laar. „Die Entwässerungsleitungen sind mittlerweile verlegt und das Baugraben in der Straßentrasse aufgefüllt“, teilt Gemeindedirektor Ansgar Duling von der Gemeinde Laar mit. Aufgrund der Ferien ruhen derzeit die Arbeiten. Aber in Kürze werden die abschließenden Arbeiten wieder aufgenommen und das letzte Teilstück der 185 m langen Baustelle asphaltiert. Nach Angaben von Bürgermeister Gerhard Trüün werden mit dem Teilstück insgesamt ca. 3,17 ha Gewerbeflächen erschlossen. Aktuell laufen Verhandlungen mit einem Investor über den Ankauf eines Gewerbegrundstückes in dem zweiten Bauabschnitt. Angeboten werden die Grundstücke von der Gemeinde Laar zum Preis von 13,50 Euro/qm inklusive Erschließungskosten. Ansiedlungsinteressierte Unternehmen können sich an Bürgermeister Gerhard Trüün, Tel. (+49) 162 6646716 oder per Email an gerhard.trueuen@ewetel.net wenden.