Steinkauz und Igel laden an der Grundschule Holsten-Bexten zum genauen Hinsehen ein
Das Schülerparlament der Grundschule Holsten-Bexten nahm an der von den Schülern eingesäten Wildblumenwiese die Infotafeln von Hotspot-Projektleiterin Maike Hoberg (l.) entgegen. (Foto: Landkreis Emsland)

Steinkauz und Igel laden an der Grundschule Holsten-Bexten zum genauen Hinsehen ein

19. Juni 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland übergibt Grundschülern bunte Informationstafeln

Salzbergen. Nur was man kennt und wertschätzt, pflegt und schützt man – das ist ein guter Grund für die Grundschule Holsten-Bexten (Gemeinde Salzbergen) und das Hotspot-Projekt „Wege zur Vielfalt – Lebensadern auf Sand“ der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland, um sieben Informationstafeln auf dem Schulhof aufzustellen. Die bunten, mit zahlreichen Bildern und erläuterndem Text gestalteten Tafeln informieren über Tiere rund um Obst- und Kräuterwiesen wie Igel, Steinkauz, Fledermäuse, Bienen und Specht.

Ihren Anfang nahm die Aktion mit der Aussaat einer Wildblumenwiese auf dem Schulhof in diesem Frühjahr. Es folgte die Planung der Informationstafeln. „Bei der Gestaltung der Tafeln haben die Schüler mit Begeisterung mitgeholfen“, berichtet Maike Hoberg, Leiterin des Hotspot-Projekts. „Beeindruckt war ich von den Ideen, die die Kinder hatten, wie zum Beispiel von der Überschrift „Achtung Bienenland“, die sie für die Wildblumenwiese fanden, und davon wie viele Käfer, Schmetterlinge, Bienen und Blumen sie gezeichnet haben, um zu verdeutlichen, dass sie sich zahlreiche Tier- und Pflanzenbilder auf den Tafeln wünschen“, erläutert Hoberg.

Die fertiggestellten Tafeln wurden am Mittwoch, 14. Juni, den Schülerinnen und Schülern überreicht. Sie werden auf dem Schulhof neben der selbstangelegten Kräuterwiese mit regionalen Wildblumen- und Kräutern aufgestellt. Inga Meyer, Schulleiterin der Grundschule Holsten-Bexten, findet den Einsatz ihrer Schüler für die Natur großartig und freut sich auch über den Einsatz der Eltern, die im Vorfeld geholfen hatten, Rasen zu entfernen und das Saatbeet vorzubereiten.