Stadt Lingen hat Bahnhofsgebäude gekauft
Die Stadt hat den Lingener Hauptbahnhof gekauft. (Quelle: Stadt Lingen)

Stadt Lingen hat Bahnhofsgebäude gekauft

18. November 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Kiosk eröffnet am 5. Dezember – langfristig Umbau geplant

Lingen. Die Stadt Lingen ist seit dem 1. November 2016 neue Besitzerin des Bahnhofsgebäudes in der Stadt. „Wie bereits Anfang des Jahres in meiner Rede zum Bürgerempfang angekündigt, ist es der Stadt gelungen das Gebäude und die damit verbundene Fläche von der DB Netz AG zu erwerben“, sagte Oberbürgermeister Dieter Krone. „Unser Ziel ist es, das Gebäude nun zu einem einladenden und freundlichen Eingangstor unserer Stadt umzugestalten.“ Dafür müssen aber in den nächsten Monaten zunächst entsprechende Fördermöglichkeiten geprüft, ein städtebaulicher Wettbewerb ausgeschrieben und die Planungen mit den Ratsgremien konkretisiert werden. Aufgrund der notwendigen Vorplanungen kann die umfangreiche Baumaßnahme vermutlich erst Ende des Jahres erfolgen.

Für die Interimszeit soll daher die Aufenthaltsqualität für alle Reisenden aufgewertet werden. „Bereits in den nächsten Tagen wird der Wartebereich neu gestrichen und optisch ansprechend gestaltet“, so der Oberbürgermeister. „Der Pächter, der derzeit die Fahrkarten verkauft, wird am 5. Dezember zusätzlich einen Kiosk in dem Gebäude eröffnen, so dass Bahnreisende endlich wieder Zeitschriften, Getränke und Reiseproviant vor Ort kaufen können. Ich freue mich, dass uns mit dem Kauf des Gebäudes nun alle Möglichkeiten offen stehen, dieses wichtige Scharnier zwischen Hochschule und Innenstadt auf lange Sicht zu einem weiteren attraktiven Aushängeschild unserer Stadt umzugestalten“, sagte der Oberbürgermeister abschließend.