Seniorenbegleiter: Ehrenamtlich engagiert für ältere Menschen
Acht neue Seniorenbegleiter gibt es nun in der Grafschaft. (Quelle: Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim)

Seniorenbegleiter: Ehrenamtlich engagiert für ältere Menschen

1. Dezember 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Acht Freiwillige zu DUO-Seniorenbegleitern in Nordhorn geschult

Nordhorn „Die kompetente Unterstützung älterer Menschen durch Ehrenamtliche ist unverzichtbar und für die Senioren wertvoll, damit sie so lange wie möglich mobil bleiben. Dieser ehrenamtliche Einsatz verdient unsere ganze Anerkennung“, betonten Sandra Joachim-Meyer vom Senioren- und Pflegestützpunkt im Landkreis Grafschaft Bentheim und Heike Kampmeier (VHS) bei der feierlichen Übergabe der Zertifikate in der Volkshochschule. In 85 Stunden Theorie und Praxis wurden acht Teilnehmer aus der Grafschaft vom Dozententeam um Marion Roling auf ihre neue ehrenamtliche Tätigkeit vorbereitet.

Die DUO-Fortbildung wurde durch den Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Grafschaft Bentheim, Freiwilligen Agentur Grafschaft Bentheim und Senfkorn Mehrgenerationenhaus Emlichheim und Freiwilligenakademie Niedersachsen, in Kooperation mit der VHS durchgeführt. Die Qualifizierung wird durch das Land Niedersachsen gefördert und ist für die Teilnehmer kostenlos. Während der rund zweimonatigen Fortbildung lernten die Ehrenamtlichen die wichtigsten Inhalte rund um die Aktivierung von Senioren, den Umgang mit Demenz und Alterserkrankungen. Die frischgebackenen Seniorenbegleiter werden anschließend durch den Senioren- und Pflegestützpunkt, Standorte: Freiwilligen Agentur Nordhorn und  Mehrgenerationenhaus Senfkorn in Emlichheim, begleitet und an Unterstützung suchende Senioren vermittelt. Ob Spaziergänge, Spiele, Gedächtnistraining oder einfach nur da sein, die Hilfen sind vielfältig. Vor allem für die Angehörigen sind die Seniorenbegleiter eine große Entlastung.

Die ehrenamtliche Tätigkeit umfasst keine Pflege- und Haushaltshilfen. Für das nächste Jahr ist ein neuer Kurs geplant. Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Unterstützung oder eine Schulung hat, kann sich beim Senioren- und Pflegestützpunkt in Nordhorn, Tel. 05921-8198989 oder in Emlichheim, Tel. 05943 9858919, melden.

Stürzen richtig vorbeugen – 11 Ehrenamtliche in Sturzprävention geschult

Etwa ein Drittel der Menschen über 65 Jahre stürzt mindestens einmal jährlich. Nicht selten sind schwerwiegende Verletzungen die Folge, die operiert und langwierig behandelt werden müssen. Wie die Mobilität und Eigenständigkeit von Senioren gefördert und Stürze verhindert werden können, lernten 11 ehrenamtliche Seniorengruppenleiter im Rahmen einer 20-stündigen Schulung im Gesundheitsamt des Landkreises.

In Kooperation mit der AOK führte der Senioren- und Pflegestützpunkt Grafschaft Bentheim, Freiwilligen Agentur, und die Gesundheitsregion Grafschaft Bentheim die kostenlose Fortbildung durch. AOK-Fachberaterin Marita Weiner, Sandra Joachim-Meyer (Senioren- und Pflegestützpunkt, Freiwilligen Agentur) und Annegret Hölscher (Gesundheitsregion Grafschaft Bentheim) überreichten die Bescheinigungen an die 11 Grafschafter Teilnehmer. Der Kurs richtete sich an ehrenamtlich Tätige in der Seniorenarbeit. Die Teilnehmer lernten in der Schulung mit viel Freude von Grund auf, wie sie in Seniorengruppentreffen ein 15-minütiges Bewegungsprogramm zur Sturzprävention durchführen können. Dazu zählten Informationen zu den Hintergründen von Stürzen, Methodik, Gleichgewichtstraining in Praxis und Theorie, sowie Motivation und Organisation. Anhand von kleinen Tests und Übungen lernten die Ehrenamtlichen ihre eigenen Grenzen der körperlichen Leistungsfähigkeit kennen. Alle Übungen können die Ehrenamtlichen einfach und schnell in der Seniorenarbeit umsetzen.