Pro Grafschaft will Gründung einer städtischen Stadtmarketing GmbH als VVV-Nachfolge
Nähere Informationen und Auskünfte sind beim VVV-Stadt- und Citymarketing Nordhorn e.V., Tel. (05921) – 8039-0, erhältlich. Foto: VVV Nordhorn

Pro Grafschaft will Gründung einer städtischen Stadtmarketing GmbH als VVV-Nachfolge

24. Juni 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Pro Grafschaft möchte “professionelle Strukturen” statt ehrenamtlich geführten Verein

Nordhorn. Pro Grafschaft hat sich in einer Pressemeldung für die Gründung einer staädtischen Stadtmarketing GmbH ausgesprochen. Hintergrund sind die wiederholten Probleme des VVV Nordhorns in finanzieller und vor allem personeller Hinsicht. “Schon vor mehr als einem Jahr hatte Pro Grafschaft einen entsprechenden Antrag im zuständigen Fachausschuss gestellt. Dieser Antrag wurde abgelehnt, weil die anderen Parteien der Auffassung waren, durch die Entwicklung beim VVV und die Bestellung eines neuen Geschäftsführers hätte sich das Thema erledigt”, betont Pro Grafschaft in der Meldung.

Initiative Pro Grafschaft

Initiative Pro Grafschaft

Durch die aktuelle Entwicklung beim VVV Nordhorn sieht sich Pro Grafschaft in ihren Bedenken bestätigt. “Ein ehrenamtlich geführter Verein – mit den vereinstypischen Unwägbarkeiten – kann verlässliche Rahmenbedingungen für eine professionelle Arbeit nicht gewährleisten”, ist sich die Partei sicher. Auf Basis des Mix-Gutachtens aus dem Jahre 2008 müssten Bürgermeister und Politik die Strukturen für ein erfolgreiches Stadtmarketing neu diskutieren. Dies solle möglichst jenseits der üblichen Wahlkampf-Rhetorik passieren.

“Aufgabe der Politik sollte sein, in die professionellen Strukturen einer GmbH das ehrenamtliche Engagement der Vereine einzubinden und zu fördern. Das könnte zum Beispiel durch Schaffung entsprechender Beiräte geschehen. Auch die Zusammenarbeit mit der kreiseigenen Grafschaft Bentheim Tourismus GmbH sollte in feste Strukturen gegossen werden. Hier gibt es sicher erhebliche Synergieeffekte”, erörtert Pro Grafschaft ihren Vorschlag.




Werbung