+++ Porträt: Bayrisches Flair „Beim Schweinswirt“ in Uelsen-Halle +++
Ein tolles Ambiente erwartet die Gäste beim "Schweinswirt" in Uelsen. (Foto: Sascha Vennemann / EVN)

+++ Porträt: Bayrisches Flair „Beim Schweinswirt“ in Uelsen-Halle +++

28. August 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Bestes vom Schwein in urigem Ambiente

– Promotion – Etwas versteckt in der Niedergrafschaft, direkt an der niederländischen Grenze in Halle, einer kleinen Ortschaft in der Samtgemeinde Uelsen, liegt das Restaurant “Beim Schweinswirt”. Gastwirt Wijnandus Meppelink weiß, dass einige Grafschafter das Wirthaus noch nicht unter diesem Namen kennen. “Sagt man allerdings, dass es sich um den ‘Koninghoek’ handelt, wissen viele Leute dann doch bescheid”, berichtet der Gastwirt, der den bereits im Jahr 1875 errichteten und vor einigen Jahrzehnten umgebauten Gutshof mit Biergarten und Festscheune vor neun Jahren übernommen.

Rustikal und gemütlich – so fühlen sich die Gäste beim “Schweinswirt” wohl.
(Foto: Sascha Vennemann / EVN)

Auf der Suche nach Ideen für eine Neuausrichtung wurde das Konzept des süddeutsch anmutenden „Schweinswirt“ für das Restaurant in der Niedergrafschaft entwickelt. Dabei hat man sich auf die Geschichte der Grafschafter Landwirtschaft zurückbesonnen und auf die regionale Esskultur. Das Bentheimer Hausschwein ist in den letzten Jahren so etwas wie das regionale Wahrzeichen qualitativ hochwertigen Fleisches geworden. Auch die Gäste aus den nahen Niederlanden wissen von der deutschen Küche vor allem das Schweineschnitzel sehr zu schätzen. Also lag es nahe, das Nutztier auch im Namen des Restaurants zu verewigen. So wurde aus dem Koninghoek „Beim Schweinswirt”.

Das bäuerliche Flair ist beim “Schweinswirt” erhalten geblieben.
(Foto: Sascha Vennemann / EVN)

Das in Süddeutschland entwickelte Konzept für den “Schweinswirt” sieht man dem Restaurant an: Es vermittelt den Eindruck eines bayrischen Wirtshauses und soll den Gästen damit auch ein bisschen Urlaubsgefühl vermitteln. Der bayrische Stil fällt hier im nördlichen Raum nicht nur besonders auf, sondern wird vor allem von den internationalen Gästen sehr geschätzt, die hier tatsächlich ein Stück “Deutschland, wie sie es sich vorgestellt haben” vorfinden können. Die vielen Stammgäste schätzen vor allem diese Atmosphäre – und das Preis-Leistungs-Verhältnis der Speisen. Tolles Fleisch und üppige Portionen zu absolut fairen Preisen – das kommt gut an. Bier und Käsespezialitäten aus dem Süden Deutschlands runden das Programm ab.

Das alte Bauernhaus ist noch gut zu erkennen.
(Foto: Sascha Vennemann / EVN)

Den Namen “Schweinswirt” trägt das Restaurant übrigens nicht nur äußerlich. Natürlich gibt es Schwein satt auf den Tellern: Schnitzelvariationen aller Art, Koteletts, Filets, Burger und Haxen stehen auf der Karte. Darüber hinaus bekommt man jedoch auch Rinder- oder Hähnchenfleisch in Steak- und Filetform, frische Salate, herzhafte Suppen und Pfannkuchen. Zu den Fleischgerichten werden gute Bratkartoffeln gereicht. “Schwein gehabt” heißt es auch bei der Einrichtung. Viele kleine Sauen, Eber und Ferkel zieren die Dekoration des urigen Hof-Restaurants. Schweine tummeln sich auch als Bemalung an den Wänden – ein Künstler, der auch für die Brauerei Löwenbräu arbeitet, hat sie in verschiedenen, typisch bayrischen Trachten und Situationen verewigt.

Ein Künstler, der auch für die Brauerei Löwenbräu arbeitet, hat Schweinchen in verschiedenen, typisch bayrischen Trachten und Situationen verewigt an den Wänden verewigt.
(Foto: Sascha Vennemann / EVN)

Das Team des “Schweinswirts” besteht aus drei Mitarbeitern in der Küche und zwei festen Mitarbeitern im Service, bei Hochzeiten oder größeren Feiern sind natürlich mehr Aushilfen vor Ort. Zu diesen Feiern, z.B. in der großen Festhalle gehören nicht nur größere Hochzeiten, sondern auch Kloatscheeterpartys, kleine Oktoberfeste – oder Sommer-Karnevalsfeiern von niederländischen Gruppen. Bis zu 500 Leuten bietet die große Halle Platz, für Feiern bis zu 200 Gästen bietet sich der kleine Saal im Restaurant an. Beide Räume können frei nach Wünschen der Gäste bestuhlt oder eingerichtet werden. Hinzu kommen noch einmal etwa 100 Plätze im bei schönem Wetter geöffneten Biergarten auf der Terrasse des Restaurants. Ordentlich Platz also für Festivitäten jeder Art. Zudem liegt das Restaurant idyllisch mitten im Grünen, fernab vom Verkehr und mit einen großen Spielplatz für die Kinder. So kann sich jeder dort – im wahrsten Sinne des Wortes – sauwohl fühlen.

“Beim Schweinswirt”
Uelser Diek 28
49843 Uelsen-Halle

Telefon: 05942 / 98 85 38

Email: willkommen@schweinswirt-uelsen.eu

Öffnungszeiten:

Mittwoch bis Samstag: Ab 12 Uhr
Sonntag: Brunch ab 10 Uhr
Montag und Dienstag Ruhetag
(In den Wintermonaten gesonderte Öffnungszeiten)

Weitere Informationen und die Speisekarte des “Schweinswirts” finden Sie auch auf der Homepage:
www.schweinswirt-uelsen.eu

Beim “Schweinswirt” fühlt sich die Sau wohl sauwohl!
(Foto: Sascha Vennemann / EVN)