Ordentlich Radau mit Fenster auf Kipp aus Osnabrück!
Fenster auf Kipp aus Osnabrück. Foto: Maik Reishaus

Ordentlich Radau mit Fenster auf Kipp aus Osnabrück!

19. Dezember 2015 0 Von slindschulte

Konzerttip: Fenster auf Kipp

Sebastian Lindschulte. Es ist nie verkehrt, auch einmal einen Blick über den Tellerrand hinauszuwerfen. Gerade, wenn es um Musik geht. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich bestens streiten, im Falle der Band „Fenster auf Kipp“ aus Osnabrück ist ein Punkt allerdings undiskutierbar: Die fünf Jungs aus der Friedensstadt und Umgebung haben Spaß.

Fenster auf Kipp aus Osnabrück. Foto: Band

Fenster auf Kipp aus Osnabrück. Foto: Maik Reishaus

In dieser Besetzung besteht die Gruppe seit dem Jahr 2013, im Jahr 2015 gewannen sie den renommierten „Rock in der Region“-Contest und legen kurz vor dem Jahreswechsel noch einen obendrauf: Am 22. Dezember feiern sie den offiziellen Release ihrer eigenen EP. Insgesamt sieben Songs sind drauf, die allesamt mit der Beschreibung „sackgeil“ betitelt werden können – eingängiger Deutschrock mit spürbaren Einflüssen aus Indie und Punk sorgen für gute Laune und sind optimal geeignet zum Mitsingen. Im Sommer absolvierte die Formation eine kleine „Festivaltour“ in der Region und standen für die Punkrockband „Schmutzki“ aus Stuttgart als Support auf der Bühne.

Zum Releasekonzert am 22. Dezember in der bekannten „Kleinen Freiheit“ in Osnabrück kommen auch die Osnabrücker Band „Therapiezentrum“ und der Singer-Songwriter „Elektro Strohmann“. Tickets gibt es für 6 Euro an der Abendkasse, im Vorverkauf für 5 Euro beim „Kartenwerk“ oder direkt bei „Fenster auf Kipp“. Los geht es um 20 Uhr, der Einlass beginnt um 19 Uhr.

Zum Lied „Zuhaus“ gibt es inzwischen auch ein Video:

Zu finden ist „Fenster auf Kipp“ ebenfalls auf Facebook, die EP gibt es ab Release für 10 Euro in der „Kleinen Freiheit“ in Osnabrück, auf Anfrage bei der Band und digital bei iTunes, Amazon und Google Music.