Ohne Pass kein Urlaubsspaß – Rechtzeitig neue Reisedokumente beantragen!
Böse Überraschungen vermeiden: Rechtzeitig vor Reiseantritt sollte die Gültigkeit von Personalausweis und Reisepass überprüft werden. Ulrike Els-Tüchter, Leiterin des Lingener Bürgerbüros, rät dazu, neue Ausweisdokumente schon jetzt zu beantragen, um kurz vor Urlaubsbeginn nicht unter Zeitdruck zu geraten. (Quelle: Stadt Lingen)

Ohne Pass kein Urlaubsspaß – Rechtzeitig neue Reisedokumente beantragen!

14. Mai 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Sind Ihre Dokumente fit für den Sommerurlaub?

Lingen. Damit Urlauber vor Beginn der Sommerreisezeit keine bösen Überraschungen erleben, sollten sie unbedingt schon jetzt die Gültigkeit von Personalausweis und Reisepass überprüfen. Darauf weist die Stadt Lingen vorsorglich hin. „Neue Ausweisdokumente kurzfristig zu erhalten, ist schwierig und meist mit hohen Kosten verbunden. Aktuell benötigt die Bundesdruckerei in Berlin zur Herstellung eines Personalausweises oder Reisepasses etwa vier Wochen“, erklärt Ulrike Els-Tüchter, Leiterin des Lingener Bürgerbüros. Sie rät daher dazu, falls notwendig, neue Ausweisdokumente frühzeitig zu beantragen, um kurz vor Urlaubsbeginn nicht unter Zeitdruck zu geraten. Für Reisen innerhalb der Europäischen Union ist ein gültiger Personalausweis ausreichend. Bei Reisen in Nicht-EU-Staaten wird hingegen ein Reisepass benötigt.

Böse Überraschungen vermeiden: Rechtzeitig vor Reiseantritt sollte die Gültigkeit von Personalausweis und Reisepass überprüft werden. Ulrike Els-Tüchter, Leiterin des Lingener Bürgerbüros, rät dazu, neue Ausweisdokumente schon jetzt zu beantragen, um kurz vor Urlaubsbeginn nicht unter Zeitdruck zu geraten. (Quelle: Stadt Lingen)

Böse Überraschungen vermeiden: Rechtzeitig vor Reiseantritt sollte die Gültigkeit von Personalausweis und Reisepass überprüft werden. Ulrike Els-Tüchter, Leiterin des Lingener Bürgerbüros, rät dazu, neue Ausweisdokumente schon jetzt zu beantragen, um kurz vor Urlaubsbeginn nicht unter Zeitdruck zu geraten.
(Quelle: Stadt Lingen)

Eltern gibt Els-Tüchter den Hinweis mit auf den Weg, auch die Reisepapiere ihrer Kinder im Blick zu haben. „Früher waren die Kinderreisepässe bis zum 16. Lebensjahr gültig. Das hat sich jedoch geändert. Jetzt gelten Kinderreisepässe nur noch bis zum zwölften Lebensjahr. Vielen Eltern ist das allerdings gar nicht bewusst“, macht die Leiterin des Bürgerbüros auf die neue Regelung aufmerksam.

Grundsätzlich benötigen alle Kinder – unabhängig vom Alter – für Reisen ins Ausland eigene Reisedokumente. Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind bereits seit 2012 nicht mehr gültig. Diese Regelung gilt auch für Reisen innerhalb der Europäischen Union. „Je nach Alter des Kindes und je nach Reiseland müssen Kinderreisepass, Reisepass oder Personalausweis beantragt werden“, sagt Els-Tüchter. „Wer beispielsweise eine Reise in die USA plant, muss für seine Kinder normale Reisepässe beantragen, da Kinderreisepässe dort nicht anerkannt werden.“

Für die Beantragung eines neuen Personalausweises – sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder – müssen ein aktuelles biometrisches Lichtbild, der derzeitige Personalausweis oder Reisepass sowie bei der Erstbeantragung die Geburtsurkunde mitgebracht werden. Ein neuer Personalausweis kostet bis zum 24. Lebensjahr 22,80 Euro und für Antragssteller ab 24 Jahren 28,80 Euro. Um einen Reisepass zu beantragen, werden ebenfalls ein aktuelles biometrisches Lichtbild sowie der aktuelle Personalausweis benötigt. Die Kosten für einen Reisepass bis zum 24. Lebensjahr liegen bei 37,50 Euro. Antragssteller über 24 Jahren zahlen 59 Euro. Um einen Kinderreisepass zu beantragen, werden ein aktuelles biometrisches Lichtbild, die Geburtsurkunde sowie die Einverständniserklärung beider Elternteile benötigt. Die Erstbeantragung eines Kinderreisepasses ist in der Stadt Lingen kostenfrei, eine Verlängerung oder Aktualisierung kostet sechs Euro. Sollte der Kinderreisepass abgelaufen sein und es wird ein neuer benötigt, belaufen sich die Kosten auf 13 Euro.




confirma_200