Nach Schlägerei verletzter Betrunkener randaliert im Lingener Krankenhaus
(Symbolbild, Quelle: pixabay.com)

Nach Schlägerei verletzter Betrunkener randaliert im Lingener Krankenhaus

17. Oktober 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Nachbarschaftsstreit im Suff endet blutig

Lingen. Zwei Streifenwagen waren am Samstagmittag an der Gelgöskenstiege im Einsatz. Zeugen hatten sich bei der Polizei gemeldet, weil ein Mann ohne Oberbekleidung und blutverschmiert auf der Straße herumlief. Zwischen einem amtsbekannten 29-Jährigen und seinem 44-jährigen Nachbarn war es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Die eingesetzten Beamten trennten die beiden Männer und nahmen den Sachverhalt auf. Beide standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Freiwillige Atemalkoholtests ergaben Werte von 2,48 und 2,88 Promille. Der 44-Jährige musste mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort randalierte er und beleidigte das Personal. Als erneut die Polizei hinzugerufen wurde, spuckte er nach diesen und versuchte sie zu treten. Beiden Männern wurden Blutproben entnommen. Den Rest des Tages verbrachten sie in Gewahrsamszellen der Polizei. Sie werden sich jeweils wegen mehrerer Straftaten verantworten müssen.