Müllsünder überführt: Pensionierter Polizeibeamter schnappt Umweltverschmutzer in Nordlohne
"Aus den Augen, aus dem Sinn" - Wenn Gras über die Sache gewachsen ist, ist der Müll nicht mehr da... (Quelle: HSB Cartoon)

Müllsünder überführt: Pensionierter Polizeibeamter schnappt Umweltverschmutzer in Nordlohne

23. Dezember 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Durchsuchung des Mülls führt zum Verursacher

Nordlohne. Bereits am 27. November wurde ein Zeuge auf eine illegale Abfallentsorgung am Rupingorter Kirchweg aufmerksam. Ein bis dato unbekannter Verursacher hatte sich dort, hinter einer Wetterschutzhütte, mehrerer Müllsäcke entledigt. Der Fall wurde durch den Entdecker einem befreundeten, pensionierten Polizeibeamten aus Lohne mitgeteilt. Dieser suchte den Fundort auf, durchwühlte den Abfall nach Hinweisen auf den Verursacher und wurde auch tatsächlich fündig. Damit nicht genug. Der Fall war für den Lohner noch nicht abgeschlossen. Er suchte nach weiteren Hinweisen und war erneut erfolgreich. An der Straße “Unter den Buchen” fand er einen weiteren Ablageort mehrerer Müllsäcke, mit augenscheinlich identischem Inhalt zu den zuvor durchsuchten. Der Schutzmann im Ruhestand meldete die Fälle seinen aktiven Kollegen. Sie suchten den potentiellen Verursacher auf und konfrontierten ihn mit den beiden Taten. Der 42-jährige Mann aus Lohne räumte den Beamten gegenüber ein, dass es sich um seinen Müll handeln würde. Dort entsorgt habe er den Unrat jedoch nicht. Eine schlüssige Erklärung, wie der Müll dorthin kommen konnte, lieferte er den Polizisten nicht. Er wird er sich nun in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten müssen.