„Mooije nääie Belder mit Sand ut dat Emsland un van annersworher“
Sand-Bild. (Foto: Ruthild Tilmann)

„Mooije nääie Belder mit Sand ut dat Emsland un van annersworher“

21. September 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Workshop der Kunstschule Zinnober am 29. und 30. September auf dem Gut Altenkamp

Papenburg. Es gibt unglaublich viele verschiedene Farben und Arten von Sand. Mit der Künstlerin Ruthild Tilmann schaffen die Teilnehmer am Samstag und Sonntag, 29. und 30. September, von 10 bis 13 Uhr in der Kunstschule Zinnober im Stiefelknechtshaus auf Gut Altenkamp und mit emsländischer Erdverbundenheit kleinere und größere Kunstwerke daraus. Das Emsland war und ist mit Sand von der Hochmoortorfbildung über Flug- und Torfsande bis zur Geest reich gesegnet. Selbst in unserer näheren Umgebung lassen sich diese Gaben von Mutter Natur finden: in der Sandkiste um die Ecke, auf diversen Baustellen nebenan, auf dem Acker, am Wasser, im Wald, im Garten und an vielen anderen Orten. Der Workshop findet im Rahmen des Projektes „Grenzkultur – Immaterielles Kulturerbe im 21. Jahrhundert“ der Emsländischen Landschaft e.V. statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter 04961- 82324.