Emsland-SüdEmslandEmsland-SportNachrichtenSport

Lingener Sportehrentag: Herausragende Sportler ausgezeichnet

Walter Block erhält Sportehrenpreis 2018

Lingen. Der Abend des 6. April stand in Lingen ganz im Zeichen des Sports: Beim diesjährigen Lingener Sportehrentag wurden über 47 Sportlerinnen und Sportler sowie zehn Mannschaften für ihre herausragenden Leistungen bei nationalen und internationalen Meisterschaften ausgezeichnet. „Die Bandbreite ist mit 18 Sportarten beeindruckend und zeigt, was alles in unserer Stadt möglich ist“, machte Lingens Oberbürgermeister Dieter Krone gleich zu Beginn des Festaktes deutlich. So gehörten Auszeichnungen in den eher klassischen Sportarten, wie Leichtathletik, Fußball und Volleyball genauso dazu, wie außergewöhnlicher Bereiche, wie Inline-Skaten, Ringtennis oder Schach. Aus den Händen von Oberbürgermeister Krone und den Vorsitzenden des Sportausschusses, Uwe Dietrich und Thomas Wilbers, erhielten die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler ihre Auszeichnungen. Die größte Gruppe der Sportlerinnen und Sportler stellte in diesem Jahr mit 15 Sportlern der Kunstturnverein Lingen (KTV). Für abwechslungsreiche Pausen zwischen den Ehrungen sorgten akrobatische Aufführungen des Theaterpädagogischen Zentrums Lingen und eine Hip-Hop-Einlage der Tanzschule Eixler.

Der Sportehrenpreis – die Ehrenmedaille in Gold – ging in diesem Jahr an Walter Block, Schiedsrichter und Schiedsrichteransetzer im Kreisrichterausschuss. „Walter Block ist seit 1977 und damit über 40 Jahre als Schiedsrichter aktiv“, betonte Oberbürgermeister Dieter Krone in seiner Laudatio. Darunter einige Jahre auch in seinem Verein, dem SV Eintracht Schepsdorf, aber auch zunächst als Jugendansetzer im Kreisrichterausschuss im Bereich Süd und ab 2006 als Herrenansetzer ebenfalls im Bereich Süd. „Dabei lag ihnen die Betreuung und Ausbildung der jungen Schiedsrichter immer sehr am Herzen“, erklärte der Oberbürgermeister. „Zudem haben sie viele Freundschaftsspiele, Turniere und Sportwochen auch ohne Entschädigung geleitet, worin schon in Teilen ihr herzliches Wesen deutlich wird.“ Leider werden Schiedsrichter in der Öffentlichkeit oft an ihren Fehlern und nicht an ihren Stärken gemessen, deshalb sei es nun umso mehr an der Zeit Herrn Walter Block herzlich für seine Verdienste auf und am Platz auszuzeichnen. „Ihre Selbstlosigkeit, Bescheidenheit, Zuverlässigkeit und Gewissenhaftigkeit zeichnen Sie aus. Ein so großes und langjähriges ehrenamtliches Engagement hat es wahrlich verdient, gewürdigt zu werden. Die Stadt Lingen ist daher gerne dem Vorschlag von Herrn Börger, dem Fachverbandsvorsitzenden Fußball des Kreissportbundes gefolgt und verleiht ihnen den Sportehrenpreis 2018“, erklärte Oberbürgermeister Dieter Krone abschließend.

Previous post

Zendoodle-Workshop am 21. April in Papenburg

Next post

Kunstschule stellt Werke des „Grafik Ateliers“ im Neuen Rathaus Lingen aus

The Author

Redaktion Ems-Vechte-News

Redaktion Ems-Vechte-News