Landwirtschaftliche Geräte in Walchum, Neubörger und Dersum abgebrannt
Stroh, Strohballen. (Symbolbild, Quelle: pixabay.com)

Landwirtschaftliche Geräte in Walchum, Neubörger und Dersum abgebrannt

1. Juli 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Drei Strohpressen und ein Trecker fingen Feuer

Walchum – Trecker samt Anhänger brennt vollständig nieder

Auf einem landwirtschaftlichen Weg nahe des Behrensweges brannte gestern Nachmittag gegen 14:30 Uhr ein Trecker samt Anhänger vollständig nieder. Der Fahrer des Treckers bemerkte eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum und stoppte sein Fahrzeug. Die Flammen griffen rasch über den Motorraum auf den gesamten Trecker und auf die angehängte Rundballenpresse über. Beide Fahrzeuge brannten vollständig nieder. Die alarmierten Feuerwehren aus Sustrum und Dersum löschten die in Vollbrand stehenden Fahrzeuge und das in Flammen stehende Buschwerk. Der Schaden wird auf ca. 140.000 Euro geschätzt. Der 28-jährige Treckerfahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Die Feuerwehr war mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 45 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Neubörger – Strohpresse in Brand

Gestern Nachmittag geriet gegen 14:30 Uhr auf einer Ackerfläche in der Kolpingstraße eine Rundballenpresse in Brand. Die Ursache ist nicht derzeit nicht bekannt. Ein Übergreifen auf den Trecker konnte der 50-jährige Fahrer noch verhindern. Die Rundballenpresse wurde vollständig zerstört. Durch die Feuerwehren aus Ahlen und Kluse wurde der Brand gelöscht. Sie waren mit zwei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort. Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Dersum – Strohballenpresse brennt vollständig nieder

Gestern Nachmittag geriet auf einer Ackerfläche im Colloepsweg aus ungeklärter Ursache eine Strohballenpresse in Brand. Aufgrund der herrschenden Trockenheit und des starken Windes breitete sich das Feuer auf das Feld und ebenso auf die dort bereits abgelegten Strohballen aus. Die Feuerwehren aus Sustrum, Dersum, Heede und Ahlen waren mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 85 Mann vor Ort eingesetzt und löschten den Brand. Die Höhe des Schadens wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.