Landkreis gerät weiter unter Druck – Bürgerinitiative gegründet
Foto: Privat

Landkreis gerät weiter unter Druck – Bürgerinitiative gegründet

4. Juni 2015 1 Von Rainer Kwant

„Kampflos geben wir das Eis nicht auf!“ – Bürgerinitiative zur Rettung der Eissporthalle gegründet

Nordhorn. Am gestrigen Mittwoch wurde in Nordhorn offiziell die Bürgerinitiative zur Rettung der Eissporthalle gegründet. In der Gaststätte Deters waren gut 80-100 interessierte Eissportfans erschienen, um der Gründung aktiv beizuwohnen. Als Sprecherin wurde Christiane Preuß bestimmt. Unterstützt wird Frau Preuß dabei von Andreas Korecker (Bereich Jugend), Stefanie Albers (Eiskunstlauf), Maik Keuters (Enschede Lions), Peter Kwasigroch (Eishockey-Hobby-Abteilung) und Reiner Wolters (Abteilung Eishockey).

Foto: Privat

Foto: Privat

Hintergrund ist die Bekanntgabe des Landkreises vor etwa vier Wochen, dass die Eissporthalle außer Betrieb genommen werden musste. “In den vergangenen Wochen ist viel passiert, der Widerstand gegen die Schließung formiert sich weiter. Immer mehr Anhänger schließen sich uns an“, so Preuß. In den sozialen Netzwerken werden weitere Mobilmachungen und Demonstrationen geplant und Mitstreiter rekrutiert. Die politischen Parteien auf ganzer Ebene stimmen bisher für den Erhalt der Eissporthalle. Immer wieder wird betont, dass die Eishalle in der Region als ein Alleinstellungsmerkmal gilt. Der Landkreis habe einfach “verpasst”, regelmäßig in die Halle zu investieren, so dass jetzt ein Investitionsstau aussteht. „Es kann nicht sein, dass unsere Jugend und Schüler aus der Grafschaft, dem Emsland und darüber hinaus darunter leiden müssen“, so die Meinung der Initiative. Und das „nur weil die Politik diese einmalige Sportart außer Acht gelassen hat.“ Besonders mit der Informationspolitik des Kreises sind die Sprecher der Initiative nicht zufrieden. Dahingehend erhoffen sie sich jedoch baldige Besserung. Die Bürgerinitiative wird weiter kämpfen und kein Gras über die Sache wachsen lassen. Inzwischen vertritt sie gut 200 Eissportbegeisterte aus der Region. Alleine der geplante Nachfolger der „GEC Ritter“ stellt unter den Namen „Eishockeyclub Nordhorn“ vier Jugendmannschaften und setzt auf die Unterstützung und Interessen seiner 120 Mitglieder. Vom Eiskunstlaufclub Nordhorn kommen weitere 50 junge Eisläuferinnen und Eisläufer hinzu.