Landkreis erhöht Pauschalbeträge für alle Kita-Plätze
Die Grafschaft Bentheim besser kennen lernen. Foto: EVN

Landkreis erhöht Pauschalbeträge für alle Kita-Plätze

2. Juni 2015 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Zuschüsse werden „umgewidmet”

Nordhorn. Der Landkreis Grafschaft Bentheim beteiligt sich seit dem Jahr 2010 an der Finanzierung von sogenannten Drittkräften in Kindertageseinrichtungen mit der Zahlung eines Pauschalbetrages von 209 Euro jährlich pro Krippenplatz. Seinerzeit war allen in der Kinderbetreuung Verantwortlichen klar, dass trotz der fehlenden Unterstützung des Landes der Einsatz von Drittkräften in Krippen dringend notwendig und eine finanzielle Unterstützung unabdingbar war. In der Zwischenzeit hat auch das Land Niedersachsen reagiert und durch Regelungen im Haushaltsbegleitgesetz 2015 eine Änderung des Gesetzes über Tageseinrichtungen für Kinder zum 1. Januar 2015 vorgenommen. Aus Sicht der Verwaltung ist deshalb künftig eine gesonderte Förderung des Einsatzes der Drittkräfte in Krippen durch den Landkreis nicht mehr erforderlich und sollte zum 1. August 2015 auslaufen. Der Gesamtbetrag von 162.000 Euro, den der Landkreis Grafschaft Bentheim für den Einsatz der Drittkräfte bislang bereitgestellt hat, soll aber auch künftig des Kindertageseinrichtungen zu Gute kommen. Der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Grafschaft Bentheim beschloss in seiner jüngsten Sitzung die Mittel künftig für Betriebskostenzuschüsse zu verwenden, die der Landkreis Grafschaft Bentheim den Kommunen als Pauschalbetrag für die Betriebskosten ihrer Kindertageseinrichtungen gewährt. Das führt zu einer Erhöhung um ca. 33 Euro pro Platz und Jahr und entlastet die Kommunen, die die Defizitabdeckung der Kita-Kosten zu tragen haben. Mit dem Geld sollen in erster Linie Mehrkosten gedeckt werden, die durch eine strengere Anwendung des Landes bei den Vertretungsregelungen der eingesetzten Fachkräfte entstanden sind bzw. entstehen werden.