„Inklusion braucht Aktion“-Radtour 2018 macht Halt in Lingen
Inklusion braucht Aktion. (Quelle: Stadt Lingen)

„Inklusion braucht Aktion“-Radtour 2018 macht Halt in Lingen

22. September 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Dieter Krone wird Radfahrer zusammen mit Christian Fühner begrüßen

Lingen. Die „Inklusion braucht Aktion“-Radtour 2018 macht am Samstag, 22. September Halt in Lingen. Die Radfahrer rund um Initiator und Projektkoordinator Karl Grandt sind am 12. August in Flensburg gestartet und fahren nun über Kiel, Hamburg, Berlin, Dresden, Stuttgart, Düsseldorf und das Emsland zurück nach Flensburg. Am 22. September wird die Gruppe auf dem Weg von Nordhorn nach Dörpen gegen 15 Uhr einen Zwischenstopp in Lingen einlegen. Dort wird Oberbürgermeister Dieter Krone die Gruppe zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Christian Fühner, Vertretern des Freiwilligenzentrums und des Christophorus-Werk Lingen auf dem Marktplatz begrüßen. Neben Karl Grandt wird auch der Paralympics Goldmedaillen-Gewinner und mehrfacher Europa- und Weltmeister im Paracycling, Hand-Peter Durst, vor Ort sein. Karl Grandt möchte mit der „Inklusion braucht Aktion“-Tour, Vorurteile und Barrieren in den Köpfen abbauen und neue Verbindungen, Netzwerke und Partnerschaften aufbauen sowie das Thema Inklusion ins Bewusstsein der Menschen rücken.

Die Lingenerinnen und Lingener sind herzlich eingeladen, die Gruppe zusammen mit dem Oberbürgermeister und dem Landtagsabgeordneten zu empfangen. Zudem wäre es schön, wenn einige Radliebhaber Lust hätten, die Gruppe noch ein Stück auf Ihrem Weg zu begleiten. Bei Interesse melden Sie sich gerne im Rathaus der Stadt Lingen (Ems) unter Tel. 0591-9144-117. Weitere Informationen zur Tour und der gesamten Aktion finden Interessierte unter www.inklusion-braucht-aktion.de.