Information bei witterungsbedingtem Unterrichtsausfall im Emsland
(Symbolbild, Quelle: pixabay.com)

Information bei witterungsbedingtem Unterrichtsausfall im Emsland

11. Dezember 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Landkreis Emsland-App hat bisherige Schulfrei?-App ersetzt

Meppen. Angesichts sinkender Temperaturen und akuten Schneefalls erinnert der Landkreis Emsland an die verschiedenen Wege, über die ein eventueller Unterrichtsausfall kommuniziert wird. Als bundesweit erster Landkreis informiert das Emsland seit 2011 per App die Nutzer von Smartphones (Android und iOS) über eventuellen Unterrichtsausfall. Die Funktion ist inzwischen in die Landkreis Emsland-App integriert. Die Schulfrei?-App aus den Vorjahren wird nicht mehr unterstützt. Über die erforderliche Umstellung wurden die Nutzer zu Jahresbeginn informiert. Zudem gibt es einen SMS-Service, für den in jedem Schuljahr eine Neuregistrierung erforderlich ist. Schüler, Eltern und Lehrer können sich so zeitnah informieren, wenn der Unterricht an den emsländischen Schulen aufgrund extremer Witterungs- und Verkehrsverhältnisse im Winter ausfallen muss.

Unabhängig von den ergänzenden Kommunikationswegen über das Handy bleiben die Meldungen im Radio sowie die Bekanntmachung auf der Homepage des Landkreises (www.emsland.de) und der Internetseite der Verkehrsmanagement-Zentrale Niedersachsen (www.vmz-niedersachsen.de) die maßgeblichen Informationsquellen.

In diesem Zuge weist der Landkreis außerdem darauf hin, dass Erziehungsberechtigte von Schülern des Primarbereichs und des Sekundarbereichs I, die eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, ihre Kinder auch dann für einen Tag zu Hause behalten oder sie vorzeitig vom Unterricht abholen können, wenn kein Unterrichtsausfall angeordnet ist. Umgekehrt bleibt darüber hinaus immer die Möglichkeit, das Kind in der Schule betreuen zu lassen, da diese auch bei Unterrichtsausfall geöffnet sei.

Allgemeine Informationen zum Unterrichtsausfall und zu den Benachrichtigungswegen finden Interessierte im Internet unter www.emsland.de.