Gute Stimmung bei der Geester Seemeile und dem Fest des Wassersports
Auch für größere Gruppen stand ein sportliches Angebot am Geester See bereit. (Foto: Gemeinde Geeste)

Gute Stimmung bei der Geester Seemeile und dem Fest des Wassersports

12. Juli 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Die Organisatoren freuten sich am Sonntag über zahlreiche Besucher

Geeste. Bei sonnigem Wetter fanden mehrere tausende Besucher am Sonntag den Weg zum Speichersee Geeste. Bereits ab 11 Uhr begann das Programm mit einem großen Floh- und Trödelmarkt. Für Klein und Groß, für Bastler, Leseratten, Schnäppchenjäger oder passionierte Hausfrauen war das Angebot auf dem Trödelmarkt genau richtig.

Auch für größere Gruppen stand ein sportliches Angebot am Geester See bereit. (Foto: Gemeinde Geeste)

Auch für größere Gruppen stand ein sportliches Angebot am Geester See bereit.
(Foto: Gemeinde Geeste)

Ab 14 Uhr begann auf der Bühne das Programm mit dem Moderator Stefan Hanke. Seine ersten Gäste waren die verschiedenen Wassersportvereine, die ihre Arbeit kurz vorstellten und auf die unterschiedlichen Angebote vor Ort hinwiesen. Sowohl der Seglerverein als auch der Surfverein boten Schnupperstunden an. Extra für Gäste, die das Surfen ausprobieren wollten, aber keine Badesachen dabei hatten, konnten vor Ort Neoprenanzüge ausgeliehen werden. Für beide Sportarten gab es ausreichend Wind, so dass jederzeit Segler und Surfer auf dem Wasser beobachtet werden konnten. Mit ihren bunten Segeln boten sie ein imposantes Bild.  Aber auch die Angebote der DLRG Lingen in Kooperation mit der OG Holthausen und dem Bezirk Emsland, dem Kanuclub Lingen oder dem Yachtclub Lingen wurden hervorragend angenommen. So ermöglichten die Vereine den Gästen eine einmalige Fahrt über das Wasser. Der Kanuclub brachte sogar einen Kanadier mit an den See, in dem acht Personen gemeinsam eine Fahrt über das Wasser wagen konnten. Die DLRG ermöglichte es den Besuchern sogar einmal die Einsatzfahrzeuge zu besichtigen. Und der Tauchclub stellte einen Tauchcontainer auf, an dem erste Tauchversuche unternommen werden konnten.

Ein Highlight waren sicherlich die Auftritte von Christian Hüser, der mit seinen Kinderliedern nicht nur die Kleinsten animierte sich bei  sommerlichen Temperaturen zu bewegen. Gemeinsam mit Eltern und Großeltern hüpften und tanzten die Kinder mit Christian Hüser um die Wette. Lange Schlangen gab es auch vor dem Ballonkünstler, der aus langen Luftballons die schönsten Tiere, Zauberstäbe und Herzen formte. So sah man das ein oder andere Kind an diesem Tag auch mit einem Luftballonhund an der Leine über den Deich spazieren. Ebenfalls längere Wartezeiten gab es bei der Schminkfee Lydia, die kleine aber auch größere Airbrush-Tattoos erstellte. Kinder warteten geduldig mit ihren Eltern, bis sie an der Reihe waren und dann erfüllte die Schminkfee ihre Wünsche. Egal ob Spinnen, ein Rosentattoo auf dem Unterarm oder ein Schmetterling auf der Hand, die Schminkfee ließ keinen Kinderwunsch offen.

Für die kleinen Besucher gab es neben zwei Hüpfburgen am Restaurant und am Surfhaus den ganzen Tag über eine Tresorspiel-Rallye. Hatte man jeweils einen Stempel am Surfhaus, Seglerhaus und am Stand der AOK erhalten konnte man mit etwas Glück und einer sechsstelligen Kombination einen Tresor öffnen und sich daraus ein kleines Präsent, wie zum Beispiel Freikarten für ein Kinderstück im Lingener Theater, Taucherbrillen, Puzzel oder Springseile, herausnehmen.




marktkauf2