Grafschafter Energiesparkampagne läuft noch bis Ende des Jahres
Qualifiziert und herstellerneutral: die Grafschafter Energiesparberatung „Basis-Check PLUS“ findet direkt in den Haushalten statt. (Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim)

Grafschafter Energiesparkampagne läuft noch bis Ende des Jahres

7. September 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Basis-Check Plus: Kleinen Energiefressern auf der Spur

Nordhorn. „Die Einstellung des Kühlschranks wurde nachgesteuert und die Programmpalette unserer Waschmaschine energetisch durchforstet. Auch werden wir bei uns im Haushalt künftig Geräte wie PC, TV und Laptop, die bisher durchgängig im Stand-by-Modus durchgelaufen sind, mit schaltbaren Steckdosen versehen, die z.B. über Nacht abgeschaltet werden können.“ Rolf Schüler ist erstaunt, wie viele kleine Energiefresser er gemeinsam mit dem Energieberater Günter Nöst in seinem Haushalt ausfindig machen konnte.

Mit dem Basis-Check PLUS bietet das Klimaschutzmanagement des Landkreises Grafschaft Bentheim in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen seit Mitte April eine unabhängige und qualifizierte Energie- und Stromsparberatung an, von der alle Grafschafter Privathaushalte profitieren können. Bereits über 130 Haushalte haben in den vergangenen Monaten von diesem Beratungsangebot Gebrauch gemacht und ihren Strom- und Energieverbrauch auf Einsparpotentiale prüfen lassen.

So auch Familie Schüler aus Veldhausen. „Obwohl wir durchaus bewusst mit unseren Energieverbräuchen umgehen, erschien uns unsere Strom- und Wärmeabrechnung noch verhältnismäßig hoch, sodass wir gerne das Angebot des Landkreises wahrgenommen und unsere Verbräuche von einem Profi haben überprüfen lassen“, erläutert Rolf Schüler seine Motivation für eine Teilnahme an der Kampagne. Der „Profi“ war im Falle von Familie Schüler der Emlichheimer Energieberater Günter Nöst, der als einer von vier zertifizierten Experten die Beratungsgespräche in der Grafschaft führt.

„Oft sind es nur Kleinigkeiten, mit denen sich einiges an Energie einsparen lässt“, weiß Nöst von seinen bisherigen Beratungsgesprächen zu berichten. So lassen sich bereits durch kleinere Verhaltensänderungen, durch Änderungen an den Einstellungen der Haustechnik die Energiekosten und damit auch die CO2-Emissionen in den Haushalten nachhaltig senken, ohne dass dabei die Bewohner von Komforteinbußen beeinträchtigt werden.

Neben guten Tipps und Hilfestellungen, wie der Energieverbrauch nachhaltig gesenkt werden kann, bekommen die Beratungsempfänger einige Wochen nach dem Beratungsgespräch einen Kurzbericht mit den wesentlichen Beratungsergebnissen und weiteren Empfehlungen zugesandt. Und um mit Energiesparen sofort loslegen zu können, erhalten die Beratungsempfänger zusätzlich kleine Energiesparhilfen direkt im Anschluss an den Beratungstermin ausgehändigt.

Dank einer gemeinsamen Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie des Landkreises Grafschaft Bentheim kosten der Check und das insgesamt bis zu 90-minütige Beratungsgespräch nur 10 Euro. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis ist das Angebot sogar gänzlich kostenfrei.

Stephan Griesehop, der als Klimaschutzmanager des Landkreises die Kampagne koordiniert, weist darauf hin, dass noch freie Beratungstermine zur Verfügung stehen. Interessierte können sich per Telefon 05921-962300 oder per Email an stephan.griesehop@grafschaft.de melden.