Frachtschiff kollidiert mit Fußgängerbrücke in Lingen
Noch ist unklar, ob das Schiff mit den Beschädigungen weiterfahren kann. (Foto: EVN)

Frachtschiff kollidiert mit Fußgängerbrücke in Lingen

31. Mai 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Nach Zusammenstoß am Freitag: Noch keine Informationen, ob das Schiff weiter fahrtüchtig ist

Lingen. Am Freitag Abend ist ein motorisiertes Frachtschiff auf dem Dortmund-Ems-Kanal bei in Lingen mit einer Fußgängerbrücke, die als Meckerbrücke bekannt ist, kollidiert. Weil das Schiff die zulässige Gesamthöhe von 4,25 m überschritt und nicht genug Ballastwasser geladen hatte, wurde das Ruderhaus zerstört und technische Gerätschaften wie Funk und Radar beschädigt. An der Brücke entstand ein geringer Schaden.

Starke Beschädigungen: Vom Ruderhaus das Frchtschiffes ist nicht mehr viel übrig. (Foto: EVN)

Starke Beschädigungen: Vom Ruderhaus das Frchtschiffes ist nicht mehr viel übrig.
(Foto: EVN)

Noch ist unklar, ob das Schiff mit den Beschädigungen weiterfahren kann. (Foto: EVN)

Noch ist unklar, ob das Schiff mit den Beschädigungen weiterfahren kann.
(Foto: EVN)

Am gestrigen Montag sollte untersucht werden, ob das Schiff trotz der starken Beschädigungen weiterfahren kann oder abgeschleppt werden muss. Auf Anfrage der EVN lagen der Pressestelle der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim am Dienstagmorgen noch keine Informationen zu etwaigen Untersuchungsergebnissen vor. (sv)




MOMO Schrift