+++ Fotostrecke: Rund 400 IC-Reisende in Bad Bentheim gestrandet +++
Die Feuerwehr übernahm zum Teil den Transport der Personen. (Foto: EVN)

+++ Fotostrecke: Rund 400 IC-Reisende in Bad Bentheim gestrandet +++

5. Oktober 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Sturm “Xavier” legt den norddeutschen Bahnverkehr lahm

Bad Bentheim. Sturm “Xavier” und seine Folgen – die orkanartigen Böen am heutigen Tag haben den Zugverkehr in Norddeutschland lahm gelegt. Überstürzte Bäume haben Oberleitungen zerstört und Äste auf den Gleisen müssen geräumt werden, sodass auch der IC von Amsterdam Richtung Berlin in Bad Bentheim nicht weiterfahren konnte. Die rund 400 Gäste sind in Notunterkünften in der Turnhalle am Burg-Gymnasium in Bad Bentheim untergekommen. Die Reisenden nehmen die Verzögerung den Umständen entsprechend gelassen auf. Sie wurden am Abend vor Ort verpflegt. Das DRK und die Feuerwehr Bad Bentheim betreuen die gestrandeten Reisenden. Einige Fahrgäste haben sich selbst einen Weitertransport abseits der Schiene besorgt, andere wiederum sind bei Privatpersonen in Bad Bentheim untergekommen. Doch es gibt bei aller dankbaren Hilfe auch Kritik von den Fahrgästen: die Deutsche Bahn habe erst nach Stunden des Wartens reagiert und die Personen informiert, wie es weitergehen solle.

Etwa 400 Fahrgäste sind in Bad Bentheim gestrandet.
(Foto: EVN)

Stundenlanges Warten auf dem Gleis: Die Deutsche Bahn habe spät reagiert, so einige Fahrgäste.
(Foto: EVN)

 

Die Sicherstellung der Verpflegung im Zug soll schwierig gewesen sein.
(Foto: EVN)

Nach mehr als drei Stunden Gewissheit für die Fahrgäste: Heute geht es nicht mehr weiter.
(Foto: EVN)

Die Feuerwehr übernahm zum Teil den Transport der Personen.
(Foto: EVN)

Im “Forum” kamen einige Personen unter.
(Foto: EVN)

Den Menschen steht eine Nacht auf Feldbetten bevor.
(Foto: EVN)