+++ Feuerwehr Neuenhaus löscht brennenden PKW am Goldammerweg +++
Ein Trupp mit Atemschutzgeräten nimmt den Schaumangriff vor. (Foto: Feuerwehr Neuenhaus)

+++ Feuerwehr Neuenhaus löscht brennenden PKW am Goldammerweg +++

26. Juli 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

+++ Totalschaden: Opel Vectra fing aus bislang ungeklärter Ursache Feuer +++

Neuenhaus. Am Mittwochmittag befuhr ein älteres Ehepaar mit einem Opel Vectra die Nordhorner Straße in Neuenhaus. An der Ampelkreuzung B 403 drang plötzlich Qualm aus dem Motorraum. Der Fahrer konnte das Auto noch über die Kreuzung in den Goldammerweg fahren. Beide Insassen retteten sich unverletzt. Inzwischen waren auch Flammen zu sehen. Ein weiterer Autofahrer wählte den Notruf. Die alarmierte Feuerwehr Neuenhaus rückte mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften aus.

Beim Eintreffen baute man einen Schaumangriff auf. Ein Trupp mit Atemschutzgeräten bekämpfte das Feuer. Innerhalb kurzer Zeit waren die Flammen erloschen. Um auch an alle Glutnester heran zukommen, wurde mit einem hydraulischen Spreizer Motorraum und Heckklappe geöffnet. Ein Totalschaden durch den Brand konnte aber nicht verhindert werden. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehr die Reste des Opels. Nachdem keine weitere Gefährdung festzustellen war, konnte der Einsatz beendet werden. Warum es zu dem Brand kam, wird ein Sachverständiger feststellen.

Ein Abschleppunternehmen holte das Fahrzeugwrack auf. Neben der Feuerwehr waren eine Streife der Polizei vor Ort. Ein Vertreter der unteren Wasserbehörde des Landkreises begutachtete die Schadensstelle, weitere Maßnahmen waren jedoch nicht notwendig. Nach rund 90 Minuten rückten die Einsatzkräfte wieder ab. Obwohl die Einsatzstelle direkt an der stark befahrenen B 403 lag, kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen des Verkehrs durch Gaffer.