Erfolgreicher Tanzwettkampf im Jugendzentrum Nordhorn
Rund 200 Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren haben am Samstag, den 27. Juni ihr tänzerisches Können im Nordhorner Jugendzentrum vor Publikum unter Beweis gestellt. (Quelle: Stadt Nordhorn)

Erfolgreicher Tanzwettkampf im Jugendzentrum Nordhorn

1. Juli 2015 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Die rund 200 Teilnehmer zeigten Ehrgeiz und Spaß beim Dance Contest

Nordhorn. Rund 200 Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren haben am Samstag, den 27. Juni ihr tänzerisches Können im Nordhorner Jugendzentrum vor Publikum unter Beweis gestellt.

Rund 200 Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren haben am Samstag, den 27. Juni ihr tänzerisches Können im Nordhorner Jugendzentrum vor Publikum unter Beweis gestellt. (Quelle: Stadt Nordhorn)

Rund 200 Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren haben am Samstag, den 27. Juni ihr tänzerisches Können im Nordhorner Jugendzentrum vor Publikum unter Beweis gestellt.
(Quelle: Stadt Nordhorn)

Eine Jury wählte die besten Tänzerinnen und Tänzer aus. Neben sportlichem Ehrgeiz stand bei der ganztägigen Veranstaltung vor allem der Spaß im Vordergrund. Insgesamt 18 Gruppen, 4 Duos sowie 9 Solotänzerinnen und Solotänzer hatten sich zum Wettbewerb angemeldet. Sie alle hatten eine dreiminütige Choreographie sowie einheitliche Outfits vorbereitet, um die Jury zu überzeugen. Diese bestand aus Denise Burghard, Sergej Niderkvel, Dominique Schölling und Jürgen Kotten. Alle Jurymitglieder haben jahrelange Erfahrung im Bereich Tanz und gaben den Nachwuchstalenten wertvolles Feedback. Für viele der Tänzerinnen und Tänzer war es mit einer der ersten Bühnenauftritte ihres Lebens. Daher wurden nach einer Sichtungsrunde die Gruppen sowie die Solotänzerinnen und Solotänzer von der Jury zunächst in eine „Masterclass“ und eine „Amateurclass“ eingeteilt. So sollte eine bessere Vergleichbarkeit der Leistungen erreicht werden. Bis ins Finale schafften es schließlich jeweils fünf Gruppen und Solisten beider Klassen sowie drei Duos. Siegerin des Einzelwettbewerbs in der Amateurclass wurde Juliane Eckert vor Finn Kronshage (2. Platz) und Elias Knüver (3. Platz). In der Masterclass siegte Turhan Aktürk vor Aylin Huseni (2. Platz) und Dilara Keskin (3. Platz). In der Kategorie Duo setzten sich Vanessa Schmidt und Lynn Afeld gegen Hannah Fanke und Eva Papenbrock (2 Platz) sowie Marie-Sophie Wegert und Julia Rensen (3. Platz) durch. Bei den Gruppen der Amateurclass sicherte sich die „Lionic Crew“ aus Sendenhorst den ersten Platz vor den „Lil‘ Dance Junkies II“ (2. Platz) und der Gruppe „Flash“ (3. Platz). In der Masterclass siegte die „Dance MG Crew“ aus Freren vor den Gruppen „Dance Attack“ (2. Platz) und „Unbound Rythm“ (3. Platz). Darüber hinaus fand ein „Tanzbattle“ zwischen 20 Jugendlichen statt, bei dem jeweils zwei Starter im direkten Vergleich gegeneinander antraten. Jeweils 30 Sekunden hatten sie Zeit, um ihr Gegenüber mit ausgefallenen Tanzschritten und „coolen Moves“ auszustechen. Dabei wurden sie vom Publikum lautstark angefeuert. Aylin Huseni aus Nordhorn ging als Siegerin aus diesem Wettstreit hervor. Außer Konkurrenz traten im Zwischenprogramm die „Mini Dancer Crew“ und die „Hip Hop Jungs“ auf. Die beiden Gruppen aus Bad Bentheim bestehen aus Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren. Die Veranstaltung wurde durch die Abteilung Jugendarbeit der Stadt Nordhorn vorbereitet und durch viele Ehrenamtliche unterstützt, insbesondere durch die Theken-AG des Jugendzentrums.