Entwurf für Grafschafter Haushalt 2019: Kreisverwaltung sieht weitere Senkung der Kreisumlage vor
Informationen direkt aus dem Kreishaus.

Entwurf für Grafschafter Haushalt 2019: Kreisverwaltung sieht weitere Senkung der Kreisumlage vor

12. September 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Entschuldung und Investitionen in Schulen, Bildung und Kindergärten

Nordhorn. „Ich glaube, dass wir mit dem Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr eine gute Basis für die ausstehende politische Diskussion und Entscheidung vorlegen“, zeigt sich Landrat Friedrich Kethorn überzeugt. Seit Dienstag ist das über 700 Seiten starke Werk auch für die Bürgerinnen und Bürger im Kreistagsinformationssystem auf der Homepage des Landkreises (www.grafschaft-bentheim.de) freigeschaltet und abrufbar. Am 21. September befasst sich nun zuerst der Finanzausschuss mit dem Entwurf.

„Wir haben uns drei große Ziele gesetzt“, erläutert Kethorn den Entwurf. „Wir schlagen zum Einen vor, nach 2018 die Kreisumlage für die Kommunen ein weiteres Mal zu senken, und zwar von 46,9 auf 45,4 Prozent.“ Dieser Schritt bedeute, dass die Städte und Gemeinden insgesamt ca. 2,2 Mio. Euro mehr zur Verfügung hätten. „Die Kommunen sollen an der guten Ertragssituation aufgrund der guten wirtschaftlichen Lage teilhaben.“

Weiterhin ist nur eine geringere Darlehensaufnahme von rund 1 Mio. Euro vorgesehen. Dem stehen außerdem Tilgungsleistungen von 2,58 Mio. Euro gegenüber, was letztlich eine Entschuldung für den Landkreis von 1,585 Mio. Euro bedeuten würde. Und als Drittes: das Investitionsvolumen soll um 1,6 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr auf 20,827 Mio. Euro steigen. „Ein Großteil der Mittel ist wieder für die Zukunftsfelder Schule und Bildung sowie Kindergärten vorgesehen. Ich denke, dieser Entwurf kann sich sehen lassen“, so Landrat Friedrich Kethorn. In den nächsten Wochen und Monaten darf sich nun die Politik mit dem Mammutwerk befassen. Beabsichtigt ist, den Haushalt in der Dezembersitzung des Kreistages zu verabschieden.