Emsländer Platt bei den EVN: „Äin lütket Dönken häb ick noch för jau!“
(Symbolbild, Quelle: pixabay.com)

Emsländer Platt bei den EVN: „Äin lütket Dönken häb ick noch för jau!“

5. Juni 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Claudias neue Geschichte – „Leste Wäke up äin Baubetriebshoff“

Leste Wäke up äin Baubetriebshoff:
Denn Chef sech tau siene Arbeiter: „Wie möat anne Kolpingstrote näie Strotenlaternen upstellen. Wie makt dat in twei Trupps, in äinen Trupp immer äin Vörarbeiter un fief Arbeiter.“
Gesech, gedoan.
As Fieroamd was froch den Chef den äinen Vörarbeiter: „Un wie häff das klappt van Daage , wie fähle Laternen häb ih schafft?“
„Och“, sech denn Vörarbeiter, „häff gaut klappt, Chef. „Wie häbt twintich Laternen ingraff.“
„Oh“, sech denn Chef, „dat is ja ne masse! Dat häb ih gaut makt, Jungs.“
Dann froch denn Chef den annern Vörabeiter: „Un wie fähle Laternen häb ih schafft ?“
Den Vörarbeiter sech : „Drei Laternen häb wie ingraff, Chef!“
„Hä, wie kann dat dann?“, froch denn Chef, „de annere Truppe häff twintich Laternen schafft!“
„Jau“, sech den Vörarbeiter, „bie de annere Truppe kiekt de Laternen aber uck noch sess Meter ut de Grund!“

Jaue Claudia ut Möppen