EC Nordhorn empfängt Rostock zum ersten Heimspiel
Heiß aufs Eis: Jörn Reimink. (Foto: ECN)

EC Nordhorn empfängt Rostock zum ersten Heimspiel

28. Oktober 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

“Freibeuter” auf Nordhorner Eis

Nordhorn. Das erste Punktspiel in der Verbandsliga Nord vor heimischem Publikum steht bevor: Am Sonntag, 30. Oktober (Spielbeginn um 18 Uhr) empfängt der Eishockey Club Nordhorn e.V. die REC Freibeuter. Die Rostocker sind momentan der direkte Konkurrent im Kampf um den ersten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Coach Tobias Mundt hat bisher zwei Spiele absolviert und dabei zwei Siege eingefahren. Im Sommer konnte man mit Eric Haiduk, Philip Labuhn und Mario Hähnel gleich drei Spieler aus der Oberligamannschaft der Rostock Piranhas für sich gewinnen. Nach den bisherigen Spielen sind Lennart Scheltz und Erik Haiduk die beiden punktstärksten Spieler, Peter Sponholz als Topscorer der letzten Saison läuft sich aktuell noch warm. In der vergangenen Spielzeit trieben die Freibeuter in der Regionalliga Nord ihr Unwesen und starteten hier nach einer ausgeglichenen Hauptrunde in die Pokalrunde. Jetzt will die Mannschaft von der Ostsee in der Verbandsliga mitmischen – die Ansage ist klar: Die Tabellenführung soll verteidigt werden.

Heiß aufs Eis: Jörn Reimink. (Foto: ECN)

Heiß aufs Eis: Jörn Reimink.
(Foto: ECN)

Ähnlich klar ist der Ruf aus Nordhorn: Nach dem starken Auftaktspiel gegen die 1b-Vertretung des Hamburger SV im ersten Spiel sollen am Sonntag die nächsten Punkte folgen. Trainer Heiko Niere hat seine Mannschaft entsprechend eingeschworen. Für die alteingesessenen Spieler ist es das erste richtige Heimspiel der Saison vor eigenen Fans. Für die beiden Neuzugänge Mikhail Berezhnoi und Alexander Paul sowie Rückkehrer Anton Gluchich, Jeffrey James Kalawarny, Jörn Reimink und Sami Chehade ist es die nächste Chance, sich zu beweisen – wie sie es bereits im ersten Punktspiel eindrucksvoll getan haben. Bisher muss Niere nur auf Adrian Matula verzichten, der bei der Begegnung mit dem HSV eine Sperre erhielt. Das Spiel wird um 18 Uhr in der Eissporthalle Nordhorn angepfiffen, der Einlass beginnt eine Stunde eher. Eintrittskarten sind im Vorverkauf beim VVV Nordhorn sowie an der Abendkasse erhältlich.