„Die frechen Hühner” und „Holzfäller“ erfolgreichste Teams beim Pokalkegeln des ESV Lingen
Die erfolgreichsten Kegler und der erste Vorsitzende Herbert Greiten freuten sich über die tollen Ergebnisse beim Pokalkegeln des ESV Lingen. (Quelle: ESV Lingen)

„Die frechen Hühner” und „Holzfäller“ erfolgreichste Teams beim Pokalkegeln des ESV Lingen

15. November 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Poltergeister“ gewinnen erneut den Mixedwettbewerb

Lingen. Auf der Vereinskegelbahn duellierten sich die Kegler und Keglerinnen des ESV Lingen um den Pokal für die beste Mannschaft, den Kegler mit den meisten Punkten und die erfolgreichste Keglerin. Als erfolgreiches Kegelteam stellte sich die Mannschaft „Poltergeister“ heraus. Das Team konnte gleich zwei mal feiern. Mit 959 Punkten siegten die „Poltergeister“ in der Mixed-Mannschaftswertung und mit 1040 Punkten belegte der Kegelverein in der Mannschaftswertung der Herren den Bronzerang. Die Mannschaftswertung der Herren gewannen in diesem Jahr die „Holzfäller“ mit 1063 Punkten, gefolgt vom Kegelclub „Die Halbwilden mit 1056 Punkten.

In der Mixed-Wertung folgten den „Poltergeistern“ die Mannschaft „Die Namenlosen“ mit 950 Punkten. Der dritte Platz ging mit 944 Punkten an die Mannschaft „Nobody is Perfect“. In der Mannschaftswertung der Damen siegten erneut „Die frechen Hühner“ mit 935 Punkten vor dem Team „Nobody is Perfect“ mit 903 Punkten und der Mannschaft „Rudergänger“ mit 790 Punkten. Besonders spannend ging es in der Einzelwertung der Herren zu. Klaus Szepan gewann mit nur einem Zähler Vorsprung auf Michael Kupiert der 224 Punkte erkegelte. Den Bronzerang, mit 221 Punkten belegte Hermann Wessels. Bei den Damen siegte in diesem Jahr Ingrid Brümmer mit 211 Punkten. Elke Belt musste sich mit 197 Punkten und dem zweiten Platz begnügen. Stephanie Wessing folgte mit 194 Punkten auf dem Bronzerang.

Zugunsten von UNICEF wurde während des Pokalkegelns sowohl ein Stundenknobeln als auch ein Präsentkorb ausgewürfelt. Der Präsentkorb konnte an Elke Belt überreicht werden und das Stundenknobeln entschied mit 18 Punkten Sabrina Meinert für sich. In diesem Jahr konnten Mitglieder des ESV Lingen erneut wieder einige Spenden für UNICEF sammeln. Diese werden im Dezember in Osnabrück an das Hilfswerk übergeben.