Café Europa 2.0 – Konzert der VIENNA CLARINET CONNECTION am 22. Juli in der Kunsthalle Lingen
VIENNA CLARINET CONNECTION (Foto: Elisabeth Bolius)

Café Europa 2.0 – Konzert der VIENNA CLARINET CONNECTION am 22. Juli in der Kunsthalle Lingen

23. Juni 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

„Kaffeehaus“ als Inspiration und symbolischer Schmelztiegel

Lingen. Das Konzert der VIENNA CLARINET CONNECTION, Café Europa 2.0, in der Kunsthalle Lingen am Sonntag, dem 22. Juli 2018 um 18 Uhr findet in Kooperation mit summerwinds münsterland statt. Bereits zum fünften Mal wird das internationale Musikfestival rund um das Thema Holzblasinstrumente ausgerichtet. Im Internet unter www.summerwinds.de findet sie alle 40 Konzerte dieser Reihe.

Das Kaffeehaus – ein Ort an dem sich Menschen verschiedener Herkunft treffen, einander zuhören, immer wieder neue Geschichten erzählen. Es herrscht ein Kommen und Gehen und der genaue Beobachter kann anhand der sich verändernden Gästeschar die ethno-kulturelle Vielfalt erkennen, die diesen Platz zu einem multikulturellen Schmelztiegel machen.

Genauso verhält es sich mit Café Europa. Ursprünglich eine Gegenüberstellung der Musik des Ostens und Westens fließen heute immer mehr auch syrische und arabische Klänge ein. In der Auswahl der Stücke trägt die Vienna Clarinet Connection den kulturellen Entwicklungen und den daraus entstehenden vielfältigen musikalischen Variationen Rechnung, obgleich Europa mit seinen stilistischen Elementen immer den roten Faden bildet.

Kaffee mögen sie alle, die Menschen aus West-, Mittel- und Osteuropa und dem arabischen Raum. Egal, wo sie her sie sind, es zieht sie ins Kaffeehaus, zum Klatsch, zum Streit, um einander das Herz auszuschütten, zur Zeitungslektüre, zum Flirten oder bloß Chatten, auf einen duftenden Espresso, den gemütlichen “Verlängerten”, zum Schauen und Staunen oder auch Ins-Gespräch-Kommen mit Fremden. Wie die Zunge, die den Kaffee, die fremde Aromen überhaupt begehrt, kennt die Musik keine Grenzen. Sie sucht das Andre, integriert es, erweitert und verändert sich selbst durch es.

Kein Wunder, dass die Vienna Clarinet Connection die ethno-kulturelle Vielfalt des Wiener Kaffeehauses fasziniert, zu Bearbeitungen und eigenen Kompositionen anregt. In ihrem “Cafe Europa” spiegeln die Virtuosen diesen gastlichen Ort. Vier hochkarätige Individualisten, die wie ein einziger Organismus atmen, spielen Musik, die von vielen Kulturen erfüllt ist, und spicken sie mit spritzigen Moderationen.

VIENNA CLARINET CONNECTION – Café Europa 2.0

  • Helmut Hödl – Klarinette
  • Rupert Frankhäuser – Klarinette
  • Hubert Salmhofer – Bassetthorn
  • Wolfgang Kornberger – Bassklarinette

PROGRAMM

Percy Aldrige Grainger 1882-1961 (arr. Helmut Hödl) – Molly On The Shore

Alexander Kukelka 1963 – Czernowitzer Skizzen

  • Nr. 2
  • Nr. 3
  • Nr. 5

Felix Mendelssohn Bartholdy 1809-1847 (arr. Wolfgang Kornberger)

  • Sommernachtstraum
  • Scherzo

Helmut Hödl 1969

  • Quartett Nr.2
  • Cadenza – Allegro moderato – Cadenza
  • Andante non troppo – Allegro moderato

Pause

Traditional (arr. Wolfgang Kornberger)

  • Beautiful Milka
  • The Mistery of Bulgarian Voices Choir

Hubert Salmhofer 1964 – O Bijav

Franz Schubert 1797-1828 (arr. Wolfgang Kornberger) – Impromptu Nr. 2 in Es

Tscho Theissing 1959 (arr. Helmut Hödl) – Duna Lied

Helmut Hödl 1969 – A Tribute To Itchy Fingers

Änderungen vorbehalten!

Einzelkarten zu 17 Euro (erm. 15 Euro) an der Abendkasse oder im Vorverkauf in der Kunsthalle Lingen.

Weitere Vorverkaufsstellen in Lingen:

  • Lingen Tabak+Wein Appelhans
  • Emslandhallen Lingen
  • Lingen Wirtschaft + Tourismus
  • Lingener Tagespost
  • Stadtkiosk Lookenstrasse
  • Stadtkiosk Schillerstrasse