Bushaltestellen in Lindloh erneuert
In beide Fahrtrichtungen barrierefrei ausgebaut ist die Bushaltestelle Schwartenberg-Süd in Haren (Ems). (Quelle: Stadt Haren (Ems))

Bushaltestellen in Lindloh erneuert

27. November 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Stadt und Landkreis investieren über 10.000 Euro in barrierefreien Ausbau

Lindloh. Entlang der Kreisstraße K226 wurden die Einstiegsflächen der Bushaltestellen „Hermann-Gröninger-Straße“ und „Schwartenberg-Süd“ barrierefrei ausgebaut. Erforderlich wurden beide Baumaßnahmen aufgrund des Neubaus des rund vier Kilometer langen Radeweges entlang der Hermann-Gröninger-Straße und der Schwartenberger Straße durch den Landkreis Emsland im vergangenen Jahr.

Im Zuge dieses Neubaus mussten die Buswartebereiche, die von den öffentlichen Buslinien 920 bzw. 921 angefahren werden, zunächst zurückgebaut werden. Mit dem Ende der Bauarbeiten wurden diese Wartebereiche neu geschaffen und im Zuge der Herstellung auch mit Blindenleitstreifen ausgestattet sowie seitlich abgesenkt. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 10.000 Euro. Davon trägt die Emsländische Eisenbahn 87,5 Prozent der Kosten. Erst im vergangenen Jahr war an der Straße Altenschloot in Lindloh der Wartebereich versetzt und ebenfalls barrierefrei ausgebaut worden. In Altharen soll die Haltestelle „Wesuweer Straße“ 2017 ebenfalls umgestaltet werden.

Die neuen Einstiegbereiche gewährleisten einen sicheren Einstieg für Schulkinder und ältere Menschen und verbessern deren Mobilität. Im Fokus stehen nicht nur körper- oder sehbehinderte Menschen, auch für zeitweise mobilitätseingeschränkte Menschen, wie Personen mit großem Gepäck oder mit Kinderwagen soll der öffentliche Personennahverkehr durch die Barrierefreiheit der Haltestellenbereiche leichter zugänglich sein.