+++ Brennender Traktor in Hoogstede sorgt für einen Großalarm der Feuerwehren +++
Das Traktorgespann im Bathorner Moor brannte vollständig aus. (Foto: EVN)

+++ Brennender Traktor in Hoogstede sorgt für einen Großalarm der Feuerwehren +++

9. Mai 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Mehrere Wehren im Einsatz – Treckergespann ausgebrannt

Hoogstede. Am frühen Dienstagabend gegen halb 6 wurde die Ortsfeuerwehr Hoogstede zu einem in Vollbrand stehenden Traktor am Bathorner Diek gerufen. Schnell machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg. Eine Vollsperrung des Bathorner Dieks sorgte allerdings dafür, dass die Kräfte einen großen Umweg fahren mussten, um die Einsatzstelle zu erreichen.

Der Fahrer des Traktors befand sich auf dem Bathorner Diek im dortigen Moorabbaugebiet, als er Brandgeruch feststellte. Der Fahrer versuchte zunächst selbständig den Motorraum zu löschen, letztendlich brannte der Traktor jedoch vollständig nieder.

Da der brennende Traktor in unmittelbarer Nähe einer Ölförderungsstelle stehen sollte, wurde die Ortsfeuerwehr Ringe/Neugnadenfeld sowie die durch die Umleitung schnellere Ortsfeuerwehr Twist nachalarmiert. Somit machten sich acht Fahrzeuge auf den Weg ins Moor im Ortsteil Bathorn. Eine weithin sichtbare Rauchsäule wies den Einsatzkräften den Weg. An der Einsatzstelle angekommen wurde ein in Vollbrand stehender Traktor sowie etliche Quadratmeter brennender Torf vorgefunden.

Durch die zuerst eintreffende Feuerwehr Twist wurde umgehend die Brandbekämpfung am Traktor eingeleitet. Die Wehren aus Ringe/Neugnadenfeld sowie Hoogstede unterstützten dabei und begannen das Feuer im Moor zu bekämpfen. Ebenfalls unterstützte eine Planierraupe die Löscharbeiten, indem sie den brennenden Torf in ‚nasse‘ Bodenbereiche schob, um so das Feuer zu löschen.

Um ausreichend Löschwasser an die abschüssige Einsatzstelle zu bekommen wurden zudem zahlreiche Tanklöschfahrzeuge unter anderem aus Schöninghsdorf, Georgsdorf, Veldhausen und Wietmarschen nachalarmiert. Am Bathorner Diek wurde die Einsatzleitung eingerichtet und der gesamte Einsatz durch die IuK-Gruppe der Samtgemeinde von dort geleitet. Die Löscharbeiten zogen sich bis in den Abend hinein. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.