Brandstiftung an Blitzer in Gildehaus – Täter ermittelt
Der Blitzer wurde von der Feuerwehr Gildehaus gelöscht. (Foto: Feuerwehr Gildehaus)

Brandstiftung an Blitzer in Gildehaus – Täter ermittelt

26. Oktober 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Junger Gronauer wollte Aufnahmen vernichten

Gildehaus. Die Polizei Nordhorn konnte jüngst einen weiteren Ermittlungserfolg verzeichnen. Nachdem es im August an der Baumwollstraße in Gildehaus zu einem Brandanschlag auf die dortige Geschwindigkeitsmessanlage gekommen war, konnte nun ein Verdächtiger ermittelt werden. Durch das Feuer waren die Aufnahmen der Geschwindigkeitsüberschreitungen zum Glück für die Ermittlungsbehörden nicht vernichtet worden. Der Verdacht richtete sich gegen einen jungen Autofahrer aus Gronau. Weitere Nachforschungen ergaben, dass der Tatverdächtige mit zwei weiteren jungen Männern Benzin gekauft und dann später zum Tatort an der Messanlage zurückkehrte. Offenbar in der Absicht, die dort gefertigten Bildaufnahmen seines Geschwindigkeitsverstoßes zu vernichten, setzte er den Blitzer in Brand. Gegenüber der Polizei macht der Tatverdächtige bislang keine Angaben. Der durch die Tat entstandene Sachschaden wird durch den Landkreis Grafschaft Bentheim auf etwa 5000 Euro beziffert.