Bokeloh: Rückbau der Behelfsbrücke macht Vollsperrung erforderlich
Baustelle. (Foto: pixabay)

Bokeloh: Rückbau der Behelfsbrücke macht Vollsperrung erforderlich

1. April 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Baufortschritt in Meppen verläuft planmäßig

Meppen. Die Massivbauarbeiten an der Bokeloher-Brücke über die Hase im Zuge der Kreisstraße 224 in Meppen-Bokeloh sind abgeschlossen. Wegen des guten Wetters verläuft der Baufortschritt planmäßig. Es konnte nun mit den Straßenbauarbeiten begonnen werden. Sobald die Fahrbahnbeläge auf der Brücke und die zunächst provisorischen Anschlüsse an das Bauwerk fertiggestellt sind sowie die Behelfsbrücke zurückgebaut wurde, kann die neu gebaute Brücke zunächst halbseitig befahren werden. Für den Rückbau der Behelfsbrücke und für die weiteren Straßenbauarbeiten ist es notwendig, die Kreisstraße im Bereich der Baustelle für etwa vier Wochen voll zu sperren. Von Montag, 10. April, bis Freitag, 5. Mai, dauert diese Vollsperrung voraussichtlich an. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Der Zugang zu Grundstücken im Bereich der Brücke ist sichergestellt. Kurzzeitige Sperrungen sind aber auch hier leider nicht zu vermeiden. Die Anwohner und Betroffenen werden hierüber frühzeitig informiert.

Der Landkreis Emsland hatte mit dem Brückenneubau im Oktober 2015 begonnen. Voraussichtlich Mitte des Jahres kann er abgeschlossen werden. Die Gesamtkosten, die der Landkreis Emsland finanziert, belaufen sich auf rund 2,5 Mio. Euro.