Binnenschiff kollidiert mit der “Meckerbrücke” in Lingen
Meldung der Polizei. Foto: Polizei

Binnenschiff kollidiert mit der “Meckerbrücke” in Lingen

25. Januar 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Schaden am Schiff: ca. 20.000 Euro – Brücke unbeschädigt

Lingen. Am Dienstag gegen 07.15 Uhr kam es auf dem Dortmund-Ems-Kanal zur Kollision eines Schiffes mit einer Brücke. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei befuhr ein 35-jähriger Schiffsführer mit dem niederländischen Binnentankmotorschiff “SPECHT” aus Zwijndrecht in den Niederlanden den Dortmund-Ems-Kanal in Richtung Bottrop. Das Schiff kam von der Erdölraffinerie in Holthausen-Biene. Bei Dunkelheit und leicht trüber Sicht durch Nebelbänke beabsichtigte der Schiffsführer die Fußgängerbrücke (“Meckerbrücke) mit dem Schiff zu passieren. Dabei missachtete er die Brückendurchfahrtshöhe von 4,25 Meter, indem er das hydraulisch abgesenkte Steuerhaus zu früh wieder hochfuhr. Das Aluminium-Ruderhaus stieß mit der Oberkante gegen die Unterkonstruktion der Metallbrücke. Das Ruderhaus wurde erheblich beschädigt, der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. An der Brücke konnten keine Schäden festgestellt werden. Die Weiterfahrt wurde durch die Generaldirektion des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes West in Münster zunächst untersagt.