Bauherrenseminare in Papenburg erfolgreich gestartet
Rund zwei Dutzend Besucher kamen zum Start der Seminarreihe für Bauherren „Vom Traum zum Haus“. (Quelle: Stadt Papenburg)

Bauherrenseminare in Papenburg erfolgreich gestartet

3. November 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Interessante Vorträge rund ums Bauen und Sanieren

Papenburg. Gut zwei Dutzend Besucher waren Mitte Oktober zu Gast im Papenburger Rathaus zum Auftakt der Seminarreihe für private Bauherren „Vom Traum zum Haus“. „Wir haben einen spannenden und informativen Abend verlebt“, sagt Izabela Dulis von der Stadt Papenburg. Die Klimaschutzmanagerin für die Kommunen Papenburg, Dörpen und Rhede hatte die Seminarreihe gemeinsam mit der Architektenkammer Niedersachsen, der Sparkasse Emsland und der Ostfriesischen Volksbank organisiert. „Beim ersten Abend standen die Leistungen und Aufgaben der Architekten im Vordergrund. Konkret ging es darum, was ein Architekt mit dem Bau eines Hauses zu tun hat, von der ersten Zeichnung bis hin zum fertigen Gebäude“, so Dulis weiter.

Eröffnet worden war der Abend von Papenburgs Bürgermeister Jan Peter Bechtluft. Er betonte, dass die Entscheidung, ein Haus zu bauen oder zu kaufen, eine der wichtigsten im ganzen Leben sei. „Mit dieser Entscheidung bindet man seinen Lebensmittelpunkt an einen bestimmten Ort. Wir freuen uns, dass immer mehr Menschen sich für unsere Stadt entscheiden. Darum ist eine Beratung, wie dieser große Schritt gut gelingen kann, auch besonders wichtig.“ Bechtluft verwies auf die Wohnbau-Entwicklung in Papenburg in den vergangenen Jahren und stellte heraus, dass gerade die Nachnutzung bereits bestehender Immobilien eine wichtige Rolle spielt. „Nur so können wir genügend Wohnraum für alle Papenburger zur Verfügung stellen. Das Thema Sanieren im Bestand kommt also nicht umsonst im Rahmen dieser Seminars noch einmal extra an die Reihe.“

Im Anschluss übernahmen dann die Architekten Ulrich Wolbeck und Lars Schnelting, die in kurzer und übersichtlicher Form die Leistungen von Architekten beim Hausbau oder der Sanierung skizzierten. Vor allem die Rechte und Pflichten der Bauherren und auch die Risiken standen dabei zur Debatte. „Ein Architekt ist ein Profi, der ihnen bei vielen kniffligen Fragen rund um den Bau oder die Sanierung eines Hauses zur Seite steht. Viele Fehler vermeidet man, wenn man auf die Expertise eines Architekten zurückgreift“, so Wolbeck und Schnelting. Natürlich koste diese Beratungsleistung auch Geld, das sich aber dann beim Bau oder bei der Sanierung bezahlt mache. Nach dem rund 45-minütigen Vortrag gab es noch viel Zeit für Fragen und Diskussionen. Davon machten die Besucher auch rege Gebrauch. Um kurz nach 21 Uhr war ein intensiver und spannender Abend rund um das Thema Hausbau dann zu Ende.