Aufbruchstimmung beim TuS Lingen: Marcel Eilermann ist neuer Vorsitzender
Michaela Bauer (2. Vorsitzende), Marcel Eilermann (1. Vorsitzender), Yvonne Fieker-Hinzkowski (Jugendwartin); von links nach rechts. (Quelle: TuS Lingen)

Aufbruchstimmung beim TuS Lingen: Marcel Eilermann ist neuer Vorsitzender

28. Juli 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Trotz Planinsolvenz “Blick nach vorne”

Lingen. Marcel Eilermann ist am Dienstagabend zum neuen Vorsitzenden des TuS Lingen gewählt worden. 44 der anwesenden 60 Mitglieder des Traditionsvereins votierten in geheimer Abstimmung für den 35-jährigen Einzelhandelskaufmann, 15 stimmten mit Nein, und es gab eine Enthaltung. Eilermann, der die F-Junioren des TuS trainiert, nahm bewegt die Wahl an und dankte für das Vertrauen.

Michaela Bauer (2. Vorsitzende), Marcel Eilermann (1. Vorsitzender), Yvonne Fieker-Hinzkowski (Jugendwartin); von links nach rechts. (Quelle: TuS Lingen)

Michaela Bauer (2. Vorsitzende), Marcel Eilermann (1. Vorsitzender), Yvonne Fieker-Hinzkowski (Jugendwartin); von links nach rechts.
(Quelle: TuS Lingen)

Anschließend wählten die Mitglieder offen die 48-jährige Kauffrau Michaela Bauer zur 2. Vorsitzenden (1 Nein, 7 Enthaltungen). Die zweifache Mutter „lebt für den TuS“, lobte der scheidende Vorsitzende Klaus Salomon; auch Ehemann Jörg ist aktiv dabei und trainiert eine Jugendmannschaft. Yvonne Fieker-Hinzkowski (41) wurde einstimmig (5 Enthaltungen) als Leiterin der Jugendabteilung gewählt – ein Amt, welches sie bisher schon kommissarisch „und erfolgreich“ (Salomon) innehatte. Der bisherige Kassenwart Armin Hoffmann führt zunächst die Kasse weiter.

Der Wahl vorausgegangen war eine – wie es in einer Erklärung des Vereins heißt – gleichermaßen offen wie fair geführte 90-minütige Diskussion über die schwierige Situation des Traditionsvereins, der Ende Juni beim Amtsgericht eine Planinsolvenz beantragt hatte, um angesichts vorhandener Schulden bestehen bleiben zu können. Zahlreiche Fragen, Kritik am bisherigen TuS-Vorstand aber auch die Forderung den Blick jetzt nach vorn zu richten, um aus der schwierigen Lage herauszukommen, prägten am Montag die vom bisherigen Vorsitzenden Klaus Salomon geleitete Diskussion.

Auch die anwesenden Juristen standen Rede und Antwort: Robert Koop als Anwalt des Vereins und Florian Dälken, der als Fachanwalt für Insolvenzrecht ein Gutachten im Auftrag des Amtsgerichts erstellt, ob die vom TuS angestrebte Planinsolvenz Erfolg versprechend ist. Dälken wies dabei darauf hin, dass die Buchhaltung des Vereins auf aktuellem Stand und „bestens geführt“ ist. Es gebe keinerlei Verdacht, dass es zu irgendwelchen unlauteren Handlungen gekommen sei.

Marcel Eilermann, der neue Vorsitzende, sagte anschließend: „Die Zukunft des TuS ist nicht leicht, aber wir sind zuversichtlich, dass wir sie gemeinsam meistern. Dafür ist die engagierte Jugendabteilung der Grundstein. Großen Respekt habe ich vor den Jungs um Andre Hohmann, die nach dem Wegfall der Oberligamannschaft aus der 2. Kreisklasse heraus den Weg nach vorn gehen wollen. Bei aller Niedergeschlagenheit über die Entwicklung der letzten Wochen: In der 106-jährigen Geschichte des TuS gab es immer ein Auf und Ab. Der neue Vorstand kämpft dafür, dass es wieder bergauf geht. Es herrscht Aufbruchsstimmung beim TuS Lingen!“




confirma_200