Abschluss der Konzertsaison: Jongdo An (Klavier) am 19. November in Nordhorn
Jongdo An (Quelle: pro nota)

Abschluss der Konzertsaison: Jongdo An (Klavier) am 19. November in Nordhorn

8. November 2016 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Gewinner des Concours Long-Thibaud-Crespin spielt Schumann und Rameau

Nordhorn. Der koreanische Pianist Jongdo An, Gewinner des Concours Long-Thibaud-Crespin, Paris 2012, gestaltet am 19. November das Abschlusskonzert der °pro nota°-Konzertsaison 2016. Das Konzert findet um 20 Uhr im Manz-Saal im NINO HOCHBAU – Kompetenzzentrum Wirtschaft, NINO Allee 11, statt.

Der 1986 in Korea geborene Pianist Jongdo An kann bereits auf eine lange Reihe von Erfolgen zurückblicken. Er ist Preisträger zahlreicher bedeutender Wettbewerbe und gastiert regelmäßig bei führenden internationalen Festivals und Konzertreihen, wie den Salzburger Sommerfestspielen, dem G. Enescu Music Festival, dem Musical Olympus Festival of St. Petersburg, den Les Pianos Folies du Touquet, dem Festival Musique au Coeur du Médoc und dem Meissen Pianoforte Festival. Er konzertierte in vielen bedeutenden Konzerthäusern der Welt, u. a. in der Salle Gaveau Paris, der Opéra Comique Paris, dem Wiener Konzerthaus, der Grand Hall of D. Shostakovich der St. Petersburg Academic Philharmonia, der Concert Hall of Louisiana Modern Art Museum Denmark, der Accademia Filarmonica di Bologna, dem Großen Saal Salzburg, der Laeiszhalle Hamburg, dem BASF-Gesellschaftshaus und dem Seoul Arts Center und trat mit renommierten Orchestern und Dirigenten  auf, z. B. dem Orchestre Philharmonique de Radio France, dem St. Petersburg Symphonie Orchester, der KBS Philharmonie, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Kielce Symphonie Orchester und dem London Symphonie Orchester.

Sein größter Erfolg war der Gewinn des internationalen Concours Long-Thibaud-Crespin in Paris im Jahre 2012. Die Jury der Finalrunde überzeugte er durch eine herausragende Interpretation des Klavierkonzertes von Robert Schumann mit dem Orchestre Philharmonique de Radio France. Nach der Auszeichnung mit dem Grand-Prix und den weiteren Sonderpreisen, dem ‘Prix S.A.S. le Prince Albert II de Monaco’ für das beste Rezital und dem ‘Prix SACEM’ für die beste Interpretation der modernen Musik, begann Jongdo An auf der ganzen Welt zu konzertieren, was vom Publikum und Kritikern mit großer Begeisterung aufgenommen wurde. Im Januar 2015 nahm er zwei Konzertstücke für Klavier und Orchester des koreanischen Komponisten Jisoo Lee mit dem London Symphony Orchestra auf. Im Frühling 2015 wurde die CD durch Sony Music veröffentlicht.

Jongdo An begann sein Studium an der Seoul Arts Highschool in Korea. Noch während seiner Studien in Korea wurde er zum Auslandstudium am Mozarteum Salzburg zugelassen. Dort absolvierte er bei Prof. Christoph Lieske und Prof. Pavel Gililov das Bachelor-, Master- sowie das Post Graduate Studium mit Auszeichnung. Von 2012 bis 2015 studierte er bei Prof. Marian Migdal im Studiengang Konzertexamen an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, wo er seit 2012 als Dozent im Fach Klavier tätig ist. Jongdo An wurde von der Alliance Française zum Künstler der Konzerttourneen in Nord- und Südamerika 2016 ernannt.

Programm:

Jean Philippe Rameau
Suite en Ré des Pièces de clavecin avec une méthode pour la mécanique des doigts
• Les Tendres Plaintes. (Rondeau)
• Les Niais de Sologne- Premier Double des Niais – Deuxième Double des Niais
• Les Soupirs. (Tendrement)
• La Joyeuse. (Rondeau)
• La Follette. (Rondeau)
• L’Entretien des Muses
• Les Tourbillons (Rondeau)

Robert Schumann
Davidsbündlertänze op. 6

Eintrittskarten, Geschenkgutscheine:

  • Erwachsene 18,- € (Vorverkauf 17.- € ) – mit GN-CARD 1,- € Ermäßigung –
  • Schüler/in 5,- €
  • Schüler/innen der Musikschule erhalten freien Eintritt, wenn sie sich im Musikschul-Sekretariat vorher auf eine Liste setzen lassen.

Kartenvorverkauf:

  • Musikhaus “Die Taste”, Bahnhofstr. 22 A, 48529 Nordhorn, Telefon 05921-994297
  • VVV Nordhorn, Firnhaberstr. 17, 48529 Nordhorn, Telefon 05921-80390
  • Buchhandlung Viola Taube, Hauptst. 51, 48529 Nordhorn, Telefon 05921-16993

Informationen: www.pronota.de