500 Quadratmeter Wald in Stadtflur abgebrannt
Foto: EVN

500 Quadratmeter Wald in Stadtflur abgebrannt

18. Juli 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Insgesamt drei Brandeinsätze für die Nordhorner Feuerwehr am Dienstag

Nordhorn. Die Gefahr von Wald-, Böschungs- und Flächenbränden ist in der Grafschaft weiterhin als hoch einzuschätzen. Laut des Deutsche Wetterdienstes wird die Gefahr auf Stufe 3 von 5 im sogenannten Waldbrandindex eingestuft.

So war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Feuerwehr Nordhorn zu einem größeren Vegetationsbrand gerufen wird: Aufmerksame Anwohner hatten gestern im Bereich des Forsythienweg einen Brand in einem Waldstück gemeldet: Als die Feuerwehr gegen 13:45 Uhr an der Einsatzstelle in Stadtflur eintraf brannten in einem Waldgebiet etwa 500 Quadratmeter. Mit 40 Einsatzkräften war die Feuerwehr zwei Stunden damit den Brand zu löschen. Am Abend wurde die Einsatzstelle nochmals auf Glutnester kontrolliert.

Zuvor war die Ortsfeuerwehr Brandlecht bereits zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in eine Pflegeeinrichtung auf der Blanke gerufen worden. Grund der Auslösung war ein auf dem Herd vergessenes Essen. Zur Unterstützung der Feuerwehr Wietmarschen rückten zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Nordhorn um 16:15 Uhr aus: In der Nachbargemeinde brannte ein größeres Feld im Bereich einer Windkraftanlage. Die Feuerwehr Nordhorn konnte um 17 Uhr die Einsatzstelle verlassen.