+++ 3. Vechtespektakel in Emlichheim am 25. August +++
(v.l.) Rita Köster, Elvira Keute (VVV Emlichheim) und Andreas Kösters (Bürgergemeinschaft Emlichheim) freuen sich schon sehr auf das 3. Vechtespektakel mit Open Air am 25. August in Emlichheim. (Foto: Sascha Vennemann)

+++ 3. Vechtespektakel in Emlichheim am 25. August +++

13. Juli 2018 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Spaßwettkampf mit Open Air-Konzert

Von Sascha Vennemann. Am Nachmittag des 25. August findet an und auf der Vechte an der Vechtetalhalle in Emlichheim erneut das Vechtespektakel statt – bereits zum dritten Mal. Dabei treten verschiedene Teams bei spaßigen Wettkämpfen auf dem Wasser gegeneinander an. Das Besondere in diesem Jahr: Im Anschluss findet auf der Vechtewiese ein großes Open Air-Konzert mit zwei Bands statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom Verein Vier an der Vechte e.V. (VVV) und der Bürgergemeinschaft Emlichheim. Bei gutem Wetter werden bis zu 5.000 Besucher erwartet. Der VVV hat für den Wasserwettbewerb vorgesorgt: der Bootsverein Nordhorn stellt seine Drachenboote für die Gruppen zur Verfügung, und auch Wasserfahrräder und Badewannen für die verschiedenen Wettkampfdisziplinen werden in ausreichender Form vorhanden sein.

Bis zu 20 Teams mit 8-10 Personen können am 25. August gegeneinander antreten und den begehrten Volksbank Vechtecup Wanderpokal gewinnen. „Die Mannschaften müssen sich beispielsweise bei einem Drachenbootrennen und Drachenboot-Tauziehen miteinander messen“, berichtet Elvira Keute vom VVV. „Auch beim Badewannenrennen oder Wasserfahrrad erwartet niemand sportliche Höchstleistungen, für die man monatelang trainieren müsste – es geht einfach um den Spaß!“ Acht bis zehn Leute pro Mannschaft müssen es dann doch sein – gerade für die Drachenboot-Disziplinen. „Die Gruppengröße ist ideal für Sport- und andere Vereine, Firmengemeinschaften, Cliquen oder Familien, die gleich mit mehreren Generationen in einem Team antreten können“, zählt Keute die Möglichkeiten auf. Einzige Bedingung: Alle Teammitglieder müssen 16 Jahre oder älter sein. Bei den beiden ersten Vechtespektakeln konnte sich das „Team Eberhard“ als Gesamtsieger durchsetzen. Auch in diesem Jahr hat sich die Gruppe wieder angemeldet und wird natürlich versuchen, den Titel zu verteidigen.

Das beste Team kann den begehrten Volksbank Vechtecup Wanderpokal gewinnen.
(Foto: Sascha Vennemann)

Für das Antrittsgeld von 25 Euro winken den drei ersten Plätzen nicht nur attraktive Gewinne und ewiger Ruhm, sondern auch Getränkegutscheine und vergünstigte Getränkepreise. Zudem wird das beste Gruppenoutfit prämiert. „Es lohnt also, sich in Schale zu werfen!“, so Keute augenzwinkernd. Rita Köster von der Samtgemeinde Emlichheim und Keute hoffen auch noch auf ein paar Anmeldungen aus den angrenzenden Niederlanden. „Die Vechte bietet nicht nur geografisch, sondern auch touristisch eine Verbindung zu den Niederlanden“, berichtet Köster. „Mit den Vechtezomp-Fahrten und anderen gemeinsamen Touren bestehen bereits gute Verbindungen zu den Nachbargemeinden an der Grenze, und es wäre doch toll, wenn das Vechtespektakel auf diese Weise sogar ein internationaler Wettbewerb wird.“ Anmeldungen nimmt der VVV in seinem Büro in der Rathausstraße 2 in Emlichheim sowie per Email an info@vvv-emlichheim.de entgegen.

Für die Zuschauer werden zusätzlich zu den sehenswerten Duellen auf dem Wasser auch noch weitere Attraktionen geboten. Neben Essens-, Eis- und Getränkeständen wird es zahlreiche Spaß- und Spielangebote für Kinder geben, zu denen das Kinderschminken und eine Hüpfburg gehören. Die Feuerwehr Emlichheim ist mit Wasserspielen vor Ort und bei entsprechender Witterung wird gen Abend der Wintershall-Heißluftballon aufsteigen – Wer damit fahren darf, wird im Laufe des Nachmittags verlost.

Bei so einer naturnahen Veranstaltung steht der Naturschutz natürlich ebenfalls im Fokus der Aufmerksamkeit. Damit das Vechteufer möglichst wenig Schaden nimmt, werden zuvor die betreffenden Randstreifen abgemäht und der Ufersaum abgesperrt. Der Einstieg aufs Wasser erfolgt über die vorhandenen Stege am Fluss. Zudem wird eine begehbare, schwimmende Pontonbrücke über die Vechte verlegt. Durch den Termin Ende August wurde zudem sichergestellt, einen ausreichenden Abstand zu Tier-Nachwuchszeiten und der Vogelbrut einzuhalten, sodass die Fauna möglichst wenig gestört wird.

Ab 18:30 Uhr verwandelt sich die angrenzende Vechtewiese an der Vechtetalhalle dann in eine Open Air-Konzertfläche. Unter dem Motto „Umsonst und draußen“ hat die „Konzept Kultur“-Gruppe der Bürgergemeinschaft Emlichheim die australische Band „The Wishing Well“ für ein Konzert gewinnen können, deren Namen ins Deutsche übersetzt „Wunschbrunnen“ lautet und damit perfekt zur vorausgehenden Wasserveranstaltung passt. „Das Konzert bildet den Auftakt für die Veranstaltungen in unserem 50. Jubiläumsjahr“, freut sich der 1. Vorsitzende der Bürgergemeinschaft, Andreas Kösters. „Im nächsten Jahr feiert dann Konzept Kultur ebenfalls ein Jubiläum, nämlich das 25-jährige Bestehen.“

Auf die Band aufmerksam geworden war Konzept Kultur durch ihre vielen Konzerte in Europa und durch ihren ziemlich einzigartigen Sound, der emotionale Streicher-Klänge mit denen von mal rührendem, mal aufregendem Pop-Rock verbindet. „Für so eine Open Air-Veranstaltung ist das für unsere Mitglieder und die Vechtespektakel-Gäste genau richtig“, meint Kösters. Er selbst steht auch auf der Bühne, und zwar als Mitglied der Vorband „Attic“, die sich vor einigen Jahren anlässlich der 700-Jahr-Feier in Emlichheim zusammenfand und deren Mitglieder alle aus der Samtgemeinde stammen. „Wir haben regelmäßig weitergeprobt und hoffen, dass wir mit unseren Cover-Versionen von Elvis über Chuck Berry, den Stones bis hin zu Udo Lindenberg die Zuhörer in Tanzlaune versetzten können!“

Ein besonderes Highlight wird es dann noch einmal zum Ende der Veranstaltung gegen 23 Uhr geben. Dann nämlich wird ein großes Feuerwerk über der Vechte den Schlussakkord für einen Tag voller feucht-fröhlichem Spaß, toller Musik und entspannter Atmosphäre setzen. Danach heißt es wieder: zwei Jahre warten. Denn nach dem Aussetzer in 2016 soll das Vechtespektakel nach den Plänen des VVV regelmäßig wiederkehren – das nächste Mal also dann im Jahr 2020.

Für weitere Informationen zum Vechtespektakel und dem Konzert, den Anmeldungen und dem Rahmenprogramm steht der Verein Vier an der Vechte e.V. unter der Telefonnummer 05943-9992915 zur Verfügung.

(Dieser Artikel erschien auch in der aktuellen Ausgabe von “DORFKRANT – Das Nachrichtenmagazin für die Niedergrafschaft”)