3. „Fest der Kulturen“ am 14. Oktober in Emlichheim
Das 3. Fest der Kulturen findet am 14. Oktober in Emlichheim statt. (Quelle: Samtgemeinde Emlichheim)

3. „Fest der Kulturen“ am 14. Oktober in Emlichheim

28. September 2017 0 Von Redaktion Ems-Vechte-News

Willkommens- und Begnungsfest am Jugendhaus@21 in der dritten Auflage

Emlichheim. Aufgrund der guten Resonanz der Vorjahre richtet die Jugendpflege der Samtgemeinde Emlichheim auf dem Gelände des Jugendhauses@21 am Bremarkt 21 in Emlichheim die dritte Auflage des Willkommens- und Begegnungsfestes aus. Am Samstag, dem 14. Oktober sind von 15.00 bis 18.00 Uhr Einheimische und Menschen aus anderen Kulturenkreisen zu diesem Fest eingeladen. Unter dem Motto „Von den Gästen für die Gäste“ erwartet Jugendpflegerin Henrike Hoegen wieder viele selbst gemachte Gerichte für das Buffet. In den vergangenen zwei Veranstaltungen konnten die Besucher nach Herzenslust und kostenfrei allerlei Leckereien aus anderen Ländern der Welt verkosten. Wie sie weiter mitteilt, freuen sich bereits einige Neubürger darauf, ihre landestypischen Gerichte anzubieten und mit den Gästen ins Gespräch zu kommen. Aber auch typischer Grafschafter Getränke und Snacks stehen auf der Getränke- und Speisekarte.

Für Kinder hat sich das Vorbereitungsteam rund um Henrike Hoegen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern wieder einige Aktionen einfallen lassen. „Es wird garantiert keine Langeweile aufkommen“, ist sich Hoegen sicher. So wird zum Beispiel das Spielmobil des Kinderschutzbundes da sein und für die Kinder und Jugendlichen sind In- und Outdoorspiele organisiert. Auch Musik und Tanz aus verschiedenen Ländern gehören zu den Programmpunkten.

Den Ursprung des Kulturfestes legte nach Informationen von Hoegen die Sozialraumarbeitsgemeinschaft. Das Fest war damals als eine einmalige Veranstaltung gedacht, jedoch führte die sehr gute Resonanz im vergangenen Jahr zu einer Neuauflage. Das wollen die Ehrenamtlichen rund um Henrike Hoegen, Beate Sleefenboom, Dilsoz Ezdeen Ali und Jörg Preukschat aufgreifen und gehen in diesem Jahr für ein drittes Fest an den Start. Sie freuen sich auf einen kurzweiligen und friedvollen Nachmittag sowie auf einen Austausch der Kulturen.

Interessierte, die gerne helfen und mitwirken möchten, können sich bei Jugendhausleiterin Beate Sleefenboom oder bei Jugendpflegerin Henrike Hoegen melden.