Emsland-NordEmslandNachrichten

Stadt Papenburg sucht drei größere Weihnachtsbäume

Adventlicher Stadtschmuck als Spende gesucht

Papenburg. Die Weihnachtszeit rückt immer näher und der Baubetriebshof der Stadt Papenburg bereitet den städtischen Adventsschmuck vor. Neben unterschiedlichen Beleuchtungen wie Sternen oder Sternschnuppen, die an Straßenlaternen angebracht werden, gehört auch das Aufstellen von Weihnachtsbäumen an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet dazu. „Wir benötigen noch Weihnachtsbaum-Spender“, sagt dazu der Leiter der städtischen Gärtnerei, Andreas Stern. „In der Vergangenheit haben sich stets einige Papenburger an uns gewandt und uns einen Baum angeboten, den wir dann unentgeltlich fällen durften. In diesem Jahr ist die Resonanz hier allerdings noch nicht so groß.“

Darum habe man sich entschlossen, nun mit einem öffentlichen Aufruf nach Baum-Spenden zu fragen. „Wir benötigen drei Bäume“, sagt Andreas Stern. Diese sollten eine Mindesthöhe von neun Metern haben. „In Frage kommen dabei ausschließlich Tannen. Wichtig ist auch, dass wir mit unserem schweren Gerät gut an den Baum heranfahren können. Wir fällen den Baum dann, indem wir ihn mittels eines Hubsteigers mit Seilen und Ketten an einer Spezial-Baggerschaufel fixieren und mit einem Fällschnitt am Boden durchtrennen“, erklärt Gärtnereileiter Stern. „So kann er anschließend freischwebend vom Bagger abtransportiert werden. Die Wurzeln entfernen wir allerdings nicht aus dem Boden.“ Wer also der Stadt Papenburg kostenlos einen Baum zum Aufstellen im Stadtgebiet zur Verfügung stellen möchte, kann sich direkt bei Andreas Stern unter der Nummer 0173-7961790 melden. Aufgestellt werden die Weihnachtsbäume dann am Verkehrskreisplatz am Obenende, auf dem Marktplatz in Aschendorf und auf Gut Altenkamp.

Previous post

KCN „Junge Narren“ starten am 24. November mit Prunksitzung in Nordhorn in die neue Session

Next post

„Klimabewusster Kochabend“ am 23. November in der VHS Nordhorn

The Author

Redaktion Ems-Vechte-News

Redaktion Ems-Vechte-News