NordhornGrafschaftNachrichten

Spieletag in der Alten Weberei Nordhorn am 18. November

Kinderliedermacher Wolfgang Hering zu Gast – Stadt Nordhorn bietet bewährte und neue Angebote

Nordhorn. Der traditionelle Spieletag der Stadt Nordhorn findet am Samstag, den 18. November in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr in der Alten Weberei statt. Zu den Aktionen und Informationen rund um das Thema Spielen sind besonders Kinder und Familien eingeladen.

Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher: „Gerade in der Vorweihnachtszeit werden viele Spiele für Kinder und Jugendliche gekauft“, weiß Friedbert Porepp von der städtischen Abteilung Jugendarbeit. „Darum wollen wir beim Spieletag ein möglichst breites Informationsangebot mit Brett- und Gesellschaftsspielen für alle Altersgruppen bieten.“ Außerdem gibt es beim Spieletag wie immer ein buntes und attraktives Rahmenprogramm.

Mit dabei ist diesmal der bekannte Kinderliedermacher Wolfgang Hering, früheres Mitglied des “Trio Kunterbunt” und Komponist und Autor zahlreicher bekannter Kinderlieder. Er wird in mehreren Kurzauftritten Bewegungslieder, Fingerspiele und Kinderliederhits aus seiner eigenen Feder präsentieren.

Neu ist auch die aktualisierte Nordhorner Spieleliste 2017/2018 mit vielen besonders empfehlenswerten Gesellschafts- und Brettspielen für Familien. Das Spieleteam der Stadt Nordhorn wird viele der darin empfohlenen Spiele vorstellen und erklären. Ohne langes Regellernen können die Spiele so in kleiner Runde ausprobiert werden. Besonderen Spaß versprechen Maxiversionen der Kinderspielklassiker „Zicke Zacke Hühnerkacke“, „Rush Hour“ sowie „Speed-Cup“.

Zu den Highlights des Spieletages gehört seit etlichen Jahren auch das große Holzspektakel. Tausende von kleinen Holzstäben werden Klein und Groß gleichermaßen in ihren Bann ziehen und zum Turmbauen anregen. Die Mitarbeiterinnen des Oldenburger „Spielefanten“ werden im Laufe des Tages zudem kleine Turmbauwettbewerbe anbieten und begleiten.

Einen Mitmachzirkus mit verschiedenen Zirkusdisziplinen wie Jonglieren, Akrobatik und Seiltanz bietet das Theaterpädagogische Zentrum Lingen auf dem Spieletag an.

Auch der Themenbereich Computerspiele ist wieder auf dem Spieletag vertreten. Medienpädagoge Jens Wiemken aus Vechta lädt in diesem Jahr zu “Minetest”, einer kostenlosen Alternative zu Minecraft ein. Eltern dürfen gerne mitspielen. Für sie gibt es außerdem auf Nachfrage eine zusätzliche Beratung rund um Computerspiele.

Alte und neue Holzbrettspiele werden von einem Hobbybastler vorgestellt und erklärt. Fachschülerinnen der Berufsbildenden Schulen laden junge und alte Menschen mit und ohne Behinderungen zu Mitmachtänzen ein. Die Bremer Initiative ABOINUDI wird Fingerfadenspiele vorstellen und eine Ballonstation, an der Ballonfiguren selbst hergestellt werden können, lädt zum Mitmachen ein. In der Kinder-Kreativ-Werkstatt können schließlich kleine Spiele selbst hergestellt und mitgenommen werden.

Der große Spieletag-Flohmarkt ist ein weiterer Besuchermagnet. Hier kann getauscht und gekauft werden. An 50 Ständen werden ausschließlich Spielsachen von Privatleuten angeboten. Die Stände sind inzwischen alle vergeben. Der Eintritt zum Spieletag ist für alle Besucherinnen und Besucher frei.

Previous post

„Stadtradeln“ in der Grafschaft: Glückliche Gewinner nahmen Preise entgegen

Next post

KCN „Junge Narren“ starten am 24. November mit Prunksitzung in Nordhorn in die neue Session

The Author

Redaktion Ems-Vechte-News

Redaktion Ems-Vechte-News