NordhornGrafschaftNachrichten

„Feierabend für Frauen“ am 29. November im Kloster Frenswegen

Thema: „Judit – eine faszinierende Frau“

Nordhorn. „Judit – eine faszinierende Frau“ – Unter diesem Thema steht der „Feierabend für Frauen“ am Mittwoch, 29. November, von 18:30-21:15 Uhr im Kloster Frenswegen. Judit wurde im Verlauf der Geschichte sehr vielfältig dargestellt: als Heldin, als Kriegerin oder einfach als sehr gläubige Frau.

Referentin an diesem Abend ist Sonja Hillebrand. Die Theologin arbeitet seit Oktober 2016 als Studienleiterin in der Projektstelle “Bibel und Weltverantwortung“ im Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen. Von 2012 bis 2016 war sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Georg Steins am Lehrstuhl Altes Testament im Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück tätig. Hillebrand möchte an diesem Abend dazu einladen, Judit als Person kennenzulernen: Wer war sie? Was hat sie getan? Was hat sie motiviert? Inwiefern kann sie, so wie die Bibel sie beschreibt, ein Vorbild für Frauen heute sein? Die Teilnehmerinnnen lesen, erarbeiten und diskutieren Textausschnitte. Aber auch für die ganz persönliche Auseinandersetzung mit der schillernden Figur der Judit wird Zeit sein. Der Feierabend für Frauen beinhaltet neben einem Referat und Gesprächsmöglichkeit auch einen Abendimbiss im Kreuzgang. Er schließt gegen 21:15 Uhr mit einem Gebet in der Kapelle des Klosters.

Anmeldung bis zum 20. November 2017 im Kloster Frenswegen, E-Mail: stiftung@kloster-frenswegen.de, Telefon: 05921-82330. Die Kosten betragen 7,50 Euro. Darin enthalten ist der Abendimbiss. Dr. Stephanie van de Loo (Ökumene-Referentin im Bistum Osnabrück) und Katharina Engelen (Pastoralreferentin in der Stadtpfarrei St. Augustinus) leiten den Abend.

Previous post

Ratgeber Finanzen: Kfz-Versicherungen richtig vergleichen

Next post

Überfall auf Kiosk in Lingen

The Author

Redaktion Ems-Vechte-News

Redaktion Ems-Vechte-News